zur Navigation springen
Landeszeitung

20. Oktober 2017 | 13:04 Uhr

Goldregen : Dreimal Gold verliehen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Feuerwehr Jevenstedt rückte im vergangenen Jahr zu 35 Alarmierungen aus.

shz.de von
erstellt am 12.Jan.2014 | 14:14 Uhr

Der Traktor sowie ein leerer Gülleanhänger kippten auf die Seite, rissen eine große Baumkrone ab und blockierten für Stunden die gesamte Fahrbahn (wir berichteten). Dieser Unfall auf der Straße K27 Richtung Westerrönfeld im vergangenen September gehörte zu den schwereren Einsätzen, bei denen die Freiwillige Feuerwehr Jevenstedt technische Hilfe leisten musste. Insgesamt 35 Alarmierungen zählte die Wehr 2013, die die Kameraden in ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung in Möhls Gasthof Revue passieren ließen.

Ein besonderes Lob sprach Bürgermeister Dieter Backhaus den Ehrenamtlichen für ihre Leistungen während des Sturmes „Christian“ aus. Man habe viele Stunden mit Aufräumen verbracht. Dafür wolle er der Wehr noch einmal im Namen der Gemeinde danken, betonte Backhaus, der sich zudem sehr darüber freute, dass die Feuerwehrleute im vergangenen September die Leistungsbewertung „Roter Hahn Stufe III“ absolviert und bestanden haben. Dies sei ein deutliches Zeichen für den Zusammenhalt, der notwendig sei, um im Ernstfall Brände zu löschen und Menschen retten zu können, lobte Backhaus.

Auf der Tagesordnung standen zudem zahlreiche Beförderungen, die Wehrführer Timo Koll vornahm. So wurden Sven Bogs, Thies Krey und Florian Bogs zu Oberfeuerwehrmännern, Sven Kruse und Volker Frahm zu Hauptfeuerwehrmännern mit zwei beziehungsweise drei Sternen sowie Rainer Carlsen zum Löschmeister erhoben.

Christina Carlsen wurde für zehn, Sönke Steinmeier für 20 und Torsten Kibat für 30 Jahre Zugehörigkeit zur Wehr geehrt. Urkunden für ihre 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielten Hans-Joachim Schwager, Max-Heinrich Bruhn und Hans-Heinrich Rohwer, die zudem mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold ausgezeichnet wurden, sowie Hans-Peter Bogs. Lothar Sobottka ist seit 50 und Hans Rohwer sowie Hanni Möhl sind seit 60 Jahren Mitglied der Feuerwehr.

Im Bereich Nachwuchs freute sich Timo Koll über zwei neue Mitglieder. Die Ortswehr Jevenstedt besteht derzeit aus 42 aktiven Kameraden, 19 Ehrenmitgliedern und 208 fördernden Mitgliedern. Der Musikzug verzeichnet 24 Kameraden sowie drei angehenden Musiker.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen