Um alle Funktionen nutzen zu können, bestätigen Sie bitte Ihre Registrierung.
Eine neue Bestätigungsmail erhalten Sie .
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Markus Scholz

Rendsburg : Drei Jahre nach Havarie: Neubau der Schwebefähre kommt voran

2020 soll die neue Schwebefähre ihren Dienst aufnehmen. Bis dahin sollen auch die Schienen ausgetauscht sein.


von
13. April 2019, 12:44 Uhr

Rendsburg/Kiel | Der Neubau der Rendsburger Schwebefähre schreitet voran. Die Fachfirma habe mit den Ausführungsplanungen begonnen, sagte ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts (WSA) Kiel-Holtenau. Die Detailplanungen würden dem WSA aktuell zur Freigabe vorgelegt.

Mitte des Jahres soll dann am Hauptsitz der Firma Hermann GmbH Maschinenbautechnologie in Weiden in der Oberpfalz mit dem Bau der neuen Schwebefähre begonnen werden. Dort werden die Segmente so weit vorgefertigt, dass sie auf Lastwagen zum Standort in Bremen gebracht werden können. Der WSA-Sprecher rechnet damit, dass dies im Spätsommer oder Herbst soweit sein wird.

Fährdienst soll 2020 wieder aufgenommen werden

Werbung
Werbung

In Bremen wird die Schwebefähre dann komplett zusammengesetzt und mit Hilfe eines Schwimmpontons nach Rendsburg gebracht. Die elf Millionen teure Fähre soll dem Erscheinungsbild ihrer Vorgängerin entsprechen.

Parallel zum Neubau werden die Schienen der Schwebefähre erneuert. Die hierfür angesetzten Kosten von 5,5 Millionen Euro umfassen auch die 36 Schienenträger und die Konsolen, mit denen diese am Haupttragwerk der Brücke befestigt sind. Die Arbeiten sollen mit der Inbetriebnahme der neuen Schwebefähre 2020 abgeschlossen sein.

Weiterlesen: „2020 soll das große Jahr der Schwebefähre werden"

Die an der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke hängende alte Schwebefähre war am 8. Januar 2016 mit einem Motorschiff kollidiert. Hier gibt es ein Video der Kollision im Zeitraffer:

Weiterlesen: „Drei Jahre nach dem Knall: Schwebefähre schlägt weiter hohe Wellen“

Das unter Denkmalschutz stehende historische Verkehrsmittel wurde laut Wasser- und Schifffahrtsamt zuvor täglich von durchschnittlich 350 Fahrzeugen sowie 1700 Fußgängern und Radfahrern genutzt.

Weiterlesen: Veraltete Rendsburg-Homepage: Schwebefähre fährt dort noch immer

Sie ist eine von weltweit noch acht Schwebefähren. Die alte Schwebefähre wird in Abstimmung mit dem Denkmalschutz auf dem WSA-Bauhof in Rendsburg verwahrt.

Rendsburg/Kiel | Der Neubau der Rendsburger Schwebefähre schreitet voran. Die Fachfirma habe mit den Ausführungsplanungen begonnen, sagte ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts (WSA) Kiel-Hol...

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

rlgnideRe/bsuK | eDr uabeuN der ebrgsdnrueR wbäeSehrfehc rteiecsht nova.r ieD riFmhcaaf hbea tim end guünrshgeplAannnufus nn,ngboee sgeta ien erepShrc esd aWsßrt-eseanrs dnu sSfhfamhatrsitfc (W)AS neoalluKi-et.H Dei ipnDaannuletgle rüedwn edm SAW ultelka zru briFgeea gel.roevtg

ttiMe esd raheJs lslo dnna am aHustzipt dre mraFi nranHme mbGH cuaeohbilntoMasnicgehne ni deWien in red Oezfrblap tmi dme aBu erd uenen bfwheehcSäer nbeognen eerwdn. rtDo rnweed ied geenmSet so eiwt fgrogtiteev,r dass sei fau angLestaw zum tdanrtoS ni mreneB rgcbhaet rwdeen nnne.kö eDr S-rArehecpWS etecrhn tiamd, dsas deis mi oetmrämpsS eodr eHbtsr wseiot sine wd.ri

hrtäsniedF llso 2200 ieedwr ungmemnfeoa rneedw

nI mreeBn dirw ide fechwäSrehbe dnan okttlpme ssuzteetmzmgnea ndu mit fHlie neies Stnomhcspmwion nahc rgsneRdub gabceht.r Dei fle llneoiinM teuer Fhreä llso emd lnEdssigbrniuehc herir eriognrnVgä tnresecp.enh

lalePalr umz eubauN denrew edi hencenSi dre eherbwhäfSce rentee.ru iDe rirefhü stneageztne eoKstn von 55, eMlnilnio rEou sfausnem acuh eid 63 heSeeärcnrnigt udn ied nonoKls,e tim enned sdeie am teHuptawragrk der eükBcr efsiegbtt dsin. Dei reeAitnb sllone mit dre ibIaeetmennhrb erd ennue ehehefärbwSc 2002 haolgenebscss ies.n

eeetl:nsWeir 2„020 llso asd ßoerg rJah dre eewSbhrhfcäe erendw"

eiD an rde Rbnuderesgr hiahnErbcbsehkeocün gnäheedn aetl rbeScwefeähh raw ma 8. auranJ 1206 tmi minee iorftMohscf ko.lrtleiid irHe ibtg se ein iVedo edr oilonlisK im eerfafiZrt:

JMDswxzrrEM

le:reinteeWs ir„De ehraJ hcna emd K:alln heehbäecrfwS chgtäsl eweirt hhoe enleWl“

saD retnu azkluDchments hetsndee rseohsctiih kslVmtietherer drwue laut -ssraeW udn tSarfmitcahsffh vozru htiäglc von tctdriliunchshhc 503 hegrezuFna esiwo 7001 äegguFnrnß ndu aarnrdfheR znuegtt.

iln:rWeetsee laeeetrVt aemeHpgo-Rsgnburde: ceäeShbhwfer ärtfh drot conh mrime

Sie sit eeni von ttwwleei nhco ctha h.wenSrebeäcfh eiD etla Sferceheäwhb rdiw in subimtnmgA tmi dme eDcanshzumlkt uaf emd WuABafh-So ni rgedRubsn rrwet.ahv

jetzt zu shz.de