zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse : Drei Aufsteiger bringen frischen Wind

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Saison in der Fußball-Kreisklasse A startet am Wochenende wieder mit 16 Teams. Der TuS Jevenstedt II, der SSV Nübbel und der TSV Groß Vollstedt stellen sich der neuen Herausforderung.

Wieder vollzählig, mit 16 Teams, geht die Fußball-Kreisklasse A Rendsburg-Eckernförde am Wochenende in die neue Spielzeit. Die Landeszeitung blickt auf das Personal und die Ziele der Mannschaften aus dem Rendsburger Raum für die anstehende Saison.

FC Fockbek

Der FC hat eine ganz schwere Saison hinter sich. Nur durch eine starke Rückrunde konnte der Abstieg letztlich vermieden werden. Jetzt gilt es den Blick nach vorne zu richten und die vielen hoffnungsvollen A-Juniorenspieler in den Senioren-Kader zu integrieren. Eine Aufgabe, die Trainer Thorsten Themann bisher sehr gut bewältigt hat. Die Ergebnisse im Kreispokal, bei dem erst gegen den Verbandsligisten Eckernförder SV Endstation war (0:2), lassen auf eine erfolgreichere Zukunft schließen.

Abgänge: Jan Soffner (FT Eintracht Rendsburg), Sören Möller (eigene Dritte).
Zugänge: Jannik Stieper (Brekendorfer TSV), Linus Jeß (Büdelsdorfer TSV), Kevin Seemann (TuS Holtenau), Arne Segert (TuS Rotenhof), Jannes Mumm, Ayke Arndt, Shawn Themann, Alexander Schneider, Maximilian Seubert, Lucas Treichel, Stefan Junker, Bjarne Galka, Samvel Daschyan (alle eigene A-Jugend).
Kader:
Tor:
Linus Jeß, Lars Lissack.
Abwehr: Jannik Stieper, Marten Vollrath, Andre Bollmann, Karsten Möller, Stefan Junker.
Mittelfeld: Jannes Mumm, Ayke Arndt, Jean-Phillipe Wagner, Shawn Themann, Martin Satgunarajan, Timo Hilbert, Alex Schneider, Lucas Treichel, Samvel Daschyan.
Angriff: Piet Schulz, Kevin Seemann, Maxi Seubert, Arne Segert, Bjarne Galka, Rashow Alias.
Trainer: Thorsten Themann.

TuS Jevenstedt II

Der letztjährige Meister der B-Klasse strebt keine höheren Ziele an. Es zählt einzig und allein der Klassenerhalt, auch weil der Kader extrem dünn besetzt ist. Die Trainer Thomas Klatt und Michael Sohrbeck werden zwingend auf Liga-Unterstützung und Ergänzungen aus der dritten Mannschaft angewiesen sein, um das Ziel zu verwirklichen. Viel wird zudem davon abhängen, ob die junge Truppe die Aufstiegseuphorie mit in die neue Spielzeit retten kann. Mit dem nötigen Selbstvertrauen könnte dann gleich zu Beginn die Grundlage gelegt werden.

Abgänge: Michael Borawski, Erik Lindenlaub (beide eigene Erste), Marco Harder (eigene Dritte), Sören Schlüter (SV GW Todenbüttel).
Zugänge: Mark Oliver Meyer (TuS Bargstedt), Sven Schneider (eigene Erste/bereits im Winter).
Kader:
Tor:
Sebastian Peters.
Abwehr: Bernd Beiersdorf, Heiko Bünz, Lars Dühr, Matthias Meyer, Marco Möller.
Mittelfeld: Gerrit Buchholz, Claus Kaak, Mark Oliver Meyer, Sven Schneider, Marc Thomys.
Angriff: Sven Großer, David Stettin, Jannik Wettlin.
Trainer: Thomas Klatt/Michael Sohrbeck.

SSV Nübbel

Der Aufsteiger aus der Kreisklasse B geht mit einem gleichberechtigten Trainerduo an den Start. Ulf Heidemann und Jens Lamp wollen daran arbeiten, jeden einzelnen Spieler individuell zu verbessern. Am Ende soll der SSV so möglichst auf einem einstelligen Tabellenplatz einlaufen. Das junge Team hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Nur in kritischen Spielsituationen fehlt aufgrund der Unerfahrenheit noch die Übersicht. Im Kreispokal war ohne fünf Stammspieler gegen den Büdelsdorfer TSV Schluss (0:3).

Abgänge: Rico Maderthoner (Ziel unbekannt).
Zugänge: Patrick Krohn (SV Hamweddel), Bennet Hinz (eigene A-Jugend).
Kader:
Tor:
Tim Oswald, Jürgen Rohwer.
Abwehr: Hans-Jörn Frahm, Finn-Magnus Lamp, Torben Röhr, Jonas Wedemeyer, Kevin Agger.
Mittelfeld: Jan Neels, Marvin Lorenz, Mats-Joris Perdelberg, Colin Potschko, Bastian Schmidt, Malte Schuhmacher, Bennet Hinz, Alexander Koll, Julian Möller.
Angriff: Niklas Barüske, Marcel-Andre Liebke, Tim Rathjens, Patrick Krohn.
Trainer: Ulf Heidemann/Jens Lamp.

FSV Friedrichsholm

Den FSV erwartet womöglich eine ganz schwere Spielzeit. Besonders die vielen Abgänge bereiten Coach Berndt Gosch sorgen. Die Langzeitverletzten Andre Wesemann, Michael Grelke und Markus Schott verschärfen die personelle Situation. Deshalb lautet das angepeilte Ziel unmissverständlich Klassenerhalt. Dass es auch nur darum gehen kann, zeigte das Ausscheiden im Kreispokal durch eine 0:18-Schlappe beim ESV. Das begeisterungsfähige Heimpublikum wird auch deshalb wieder helfen müssen.

Abgänge: Torge Bruhn, Thies Harder, Mike Wichmann, Reimer Carstens (Laufbahnende), Björn Keske, Sven Reil (Ziel unbekannt).
Zugänge: René Pettke (TuS Jevenstedt, A-Jugend), Marco Thiesemann, Duc Thai, Rafael Carrero (vereinslos).
Kader:
Tor:
Marc Schröder.
Abwehr: André Wesemann, René Pettke, Sven Danlowski, Tom Latzel, Dennis Schöning, Martin Engelland, Marc Erbst.
Mittelfeld: Tim Latzel, Kristoph Möller, Julien Brunner, Steffen Lüthjens, Jan Brocks, Magnus Plohmann, Michael Grelke, Marco Thiedemann, Markus Schott, Holger Steensen.
Angriff: Daniel Becker, Andreas Eggers, Jochen Clausen, Duc Thai, Rafael Carrero, Stefan Holze.
Trainer: Berndt Gosch.
 

SV GW Todenbüttel

Die Grün-Weißen schrammten knapp am direkten Wiederaufstieg vorbei. Und so lautet die Vorgabe von Trainer Michael Knieriemen, unter der Voraussetzung, dass die Leistungsträger von schweren Verletzungen verschont bleiben, auch Rückkehr in die Kreisliga. Hoffnung macht der breit aufgestellte, und qualitativ gut besetzte Kader. Mit den Neuzugängen Jonathan Lehmpfuhl und Sören Schlüter wird die ohnehin schon starke Offensive noch unberechenbarer.

Abgänge: Johann Wolf (private Gründe).
Zugänge: Jonathan Lehmpfuhl (MTSV Hohenwestedt), Tino Richter (Meezener SV), Christian Sievers (SV Hamweddel), Sören Schlüter (TuS Jevenstedt).
Kader:
Tor:
Marcel Koppe, Björn Lindner, Finn-Patrick Pohlmann, Frank Schröder.
Abwehr: Magnus Borowsky, Andre Donner, Jonas Lüdecke, Marius Nielsen, Marco Reimers, Claas Wetzel.
Mittelfeld: Jannes Backenhaus, Christopher Hoff, Jorge Illing, Christopher Nepp, Torben Paulsen, Ole Petersen, Marten Reimers, Christian Sievers, Haiko Thun, Steffen Trede.
Angriff: Timo Ihfe, Jonathan Lehmpfuhl, Tino Richter, Sören Schlüter, Mitchell Westerweller.
Trainer: Michael Knieriemen.
 

TSV Gross Vollstedt

Beim dritten Aufsteiger aus der Kreisklasse B ist man überzeugt, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird. Ein einstelliger Tabellenplatz soll es mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern werden. Der tolle Teamgeist gilt zudem als Trumpfkarte. Unter der Leitung des Trainergespanns Mark Hameister/Arne Steltner, die zusammen in ihr zweites Jahr gehen, lief die Vorbereitung durchaus zufriedenstellend, auch wenn die Ergebnisse teilweise noch zu wünschen übrig ließen (1:8 im Amtspokal gegen den TuS Bargstedt).

 

Abgänge: Selim Iflazoglu (Ziel unbekannt), Daniel Kühl (SSV Bredenbek).
Zugänge: Stephan Engel (eigene A-Jugend), Lars-Erik Nygren (Eckernförde IF).
Kader:
Tor:
Florian Bracker, Yannick Koch, Axel Rasch.
Abwehr: Patrick Biedorf, Johann Juhnke, Benjamin Klein, Tahir Lambrecht, Christoph Schirrmacher, Rexhep Tasholli, Alexander Zech.
Mittelfeld: Kerrin Bracker, Stephan Engel, Robert Heinrichs, Niels Krug, Arne Kruse, Danijel Mandic, Julian Medewitz, Lars-Erik Nygren, Rainer Petersen, Nils Plautz, Lukas Sander, Torsten Waubke.
Angriff: Mathias Dähn, Henning Hess, Pascal Hübner, Stephan Krug, Florian Medewitz.
Trainer: Mark Hameister/Arne Steltner.
 

Osterrönfelder TSV II

Der Kreisliga-Absteiger sendete mit dem Gewinn des Bredenbek-Cups schon mal ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Coach Ferid Fatnassi erwartet einen Rang im oberen Drittel, bei optimalem Verlauf könnte mit dem großen Kader und Ligaunterstützung auch die sofortige Rückkehr in die höchste Klasse des Kreises gelingen. Zusammen mit OTSV-Urgestein und Co-Trainer Owe Bosholm zeigt sich Fatnassi mit der der hohen Trainingsbeteiligung und der bisherigen Vorbereitung absolut zufrieden.

Abgänge: keine.
Zugänge: Niklas Bellgardt, Alexander Eberhard (beide TSV Vineta Audorf), Selim Fatnassi, Murat Kaba, Christian Sievers (alle Rendsburger TSV), Bent Jahn (reaktiviert nach Studium), Daniel Just (Büdelsdorfer TSV II), Mario Koch (BFC 69), Sebastian Krüger (BFC 69), Mario Schäfer (eigene A-Jugend), Mike Schrader (eigene Dritte), Hendrik Schulz (Bokelholmer SV), Steven Torge (TuS Rotenhof).
Kader:
Tor:
Marius Jentsch, Steven Torge.
Abwehr: Niklas Bellgardt, Tim Doose, Janik Hardt, Bent Jahn, Florian Schäfer, Erik Schlubat.
Mittelfeld: Marvin Benckwitz, Alexander Eberhard, Daniel Just, Selim Fatnassi, Murat Kaba, Tobias Kohlmorgen, Mario Koch, Sebastian Krüger, Yannick Schneider, Mike Schrader, Markus Schröder, Hendrik Schulz, Christian Sievers.
Angriff: Christoph Belling, Kevin Czaja, Marco Eggers, Jonas Hannig.
Trainer: Ferid Fatnassi.
 

TSV Borgstedt

Der TSV hofft darauf, die spielerische Entwicklung in der Kreisklasse A wieder mehr in den Vordergrund stellen zu können, da man im Abstiegsjahr insbesondere gegen die starken Teams aus der Kreisliga zu sehr auf den Kampf setzen musste. Die Vorgabe lautet obere Tabellenhälfte, weil Coach Torben Bahr von der Qualität seiner Mannschaft überzeugt ist. Einen Beweis lieferte die Truppe mit dem Gewinn des Amtspokals Hüttener Berge. „Vernünftig Fußball spielen“ lautet die künftige Devise des Übungsleiters.

Abgänge: Benjamin Seebauer (Krummesser SV).
Zugänge: Fabian Ehlers, Marius Augustyniak, Sven Peters (alle Büdelsdorfer TSV), Torge Grunau, Bastian Salzmann (eigene A-Jugend).
Kader:
Tor:
Alexander Hochweiss, Sebastian Schlömp, Niels Kleyer.
Abwehr: Sören Zenke, Patrick Andresen, Bastian Salzmann, Andreas Lück, Sebastian Klein, Alexander Engelhardt, Mirco Schmidt, Chris Harder, Alexander Krämer, Jan Beck.
Mittelfeld/Angriff: Christopher Stocks, Luca Schwark, Sebastian Koch, Sören Naeve, Lean Leisner, Fabian Ehlers, Marius Augustyniak, Bastian Kaminski, Nico Thöming, Torge Grunau, Torsten Geinitz, Michael Schmidt.
Trainer: Torben Bahr.
 

TuS Rotenhof II

Die sportliche Verantwortung der TuS-Reserve wurde in die Hände von Carsten Hildebrandt gelegt. Er soll die Mannschaft von den Abstiegsrängen fern halten. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass mit Patric Nemec, Björn Hagge und Matthias Seefeld ganz wichtige Stützen nicht mehr zur Verfügung stehen. Dennoch ist der neue Trainer der Überzeugung, dass mit seiner jungen Truppe der Klassenerhalt gelingen kann. Die bisherige Vorbereitung lief nicht nach Wunsch, denn es stand in jedem Testspiel ein anderes Team auf dem Platz.

Abgänge: Patric Nemec (Alt-Liga), Björn Hagge , Matthias Seefeld , Tim Schlüter (pausieren).
Zugänge: Marc-Andre Hildebrandt, Tom Runge (eigene A-Jugend), Bastian Schmid, Kevin Labinsky (beide eigene Erste), Maik Bruhns (eigene Dritte), Finn Rahtmann, Lasse Helert, Tobias Klein, Phillip Sallisch (alle reaktiviert).
Kader:
Tor: Nori Wiepert, Christian Masemann.
Abwehr: Carsten Wriedt, Yannick Zirke, Lasse Petersen, Fabian Skoruppa, Lars Zeruhn, Stefan Kursel, Phillip Sallisch.
Mittelfeld: Jan-Hendrik Kock, Marcus Passig, Kevin Labinsky, Maik Bruhns, Sascha Schablowski, Tom Runge, Finn Rahtmann, Steffen Ilsemann.
Angriff: Marc-Andre Hildebrandt, Bastian Schmid, Tobias Klein, Lasse Hehlert, Manuel Bart.
Trainer: Carsten Hildebrandt.

SSV Bredenbek

Der SSV klopfte in der vergangenen Saison an die Tür zur Kreisliga. Am Ende blieb der eigentlich undankbare vierte Platz, mit dem man aber keinesfalls unzufrieden war. Trainer Peter Heuer, der die Kreisklasse aufgrund der starken Auf- und Absteiger als sehr ausgeglichen einschätzt, strebt mit seinem Team einen Rang unter den ersten Fünf an. Die Vorbereitung lief aufgrund der Urlaubszeit nicht optimal. Dennoch kam der SSV beim eigenen „Bredenbek-Cup“ ins Finale, bei dem man dem Kreisligaabsteiger OTSV II im Elfmeterschießen unterlag (3:4).

Abgänge: Thorben Bernhard (SW Elmschenhagen).
Zugänge: Jan Burmeister (FC Süd Kiel ), Christoph Baumgarth (SV Alemannia Wittenberg ), Philipp Kriesten (eigene A-Jugend), Daniel Kühl (TSV Groß Vollstedt ).
Kader:
Tor:
Rene Pahlke.
Abwehr: Ole Lablack, Marco Carstensen, Andre Hufsky, Jannik Sargatzke, Dennis Pahlke, Daniel Kühl, Oliver Dahl, Michael Schulat.
Mittelfeld: Jan Burmeister, Christian Lohse, Jan-Ole Lohse, Kristopher Krey, Eike Meissner, Christoph Baumgarth, Philipp Kriesten, Sven-Ole Schwanebeck, Phillip Möller, Dennis Miszlik, Maik Bachmann.
Angriff: Christian Dalpiaz, Lasse Schwanebeck, Stephen Hell.
Trainer: Peter Heuer.

TSV GH Lütjenwestedt

Der Absteiger aus der Kreisliga will sich zunächst an die neue Klasse gewöhnen. Vom direkten Wiederaufstieg spricht niemand, auch weil es gilt, gleich sieben A-Junioren-Spieler in den Kader zu integrieren. Die Verantwortlichen Horst Zetl und Bernd Homfeldt, die die sportlichen Geschicke der Mannschaft leiten werden bis ein geeigneter Trainer gefunden ist, haben in der Vorbereitung aufgrund der Urlaubsphase Wert darauf gelegt, möglichst viele Trainingseinheiten und Testspiele anzubieten. Zumindest ein einstelliger Tabellenplatz soll am Ende herausspringen.

Abgänge: Nils Hansen (Tus Rotenhof).
Zugänge: Lukas Brammer, Max Hadenfeldt, Finn Timmermann, Pjotre Nottelmann, Jannik Pulina, Torben Pietryga, Hauke Buthmann (alle eigene A-Jugend), Marcel Schnoor, Daniel Baier, Till Hingst, Christoph Tappe-Looks (alle Merkur Hademarschen).

Kader:
Tor:
Sören Leitz, Hauke Buthmann, Lars-Helge Krey.
Abwehr: Christian Henke, Christian Schmidt, Lukas Brammer, Finn Timmermann, Peter Reichelt, Hanno Baasch, Ramon Gotthard, Torben Pietryga, Till Hingst.
Mittelfeld: Till Rosenberg-Lakatsch, Tobias Volkmann, Tim Eichert, Lasse Eichert, Oliver von Borstel, Max Hadenfeldt, Pjotr Nottelmann, Marcel Schnoor, Daniel Baier, Tore Thun.
Angriff: Lukas Holling, Arne Rühmann, Benjamin Wildberger, Jannik Pulina, Bennet Pöhls, Willem Schröder.
Sportlich Verantwortliche: Horst Zetl/Bernd Homfeldt.
 

Brekendorfer TSV

Dem TSV steht ein größerer Umbruch bevor. Mit Torwartroutinier Bernd Matthiesen und Hauke Drews stehen wichtige Stützen nicht mehr zur Verfügung. Die Aufgabe, die Coach Mario Sörensen zusammen mit Co-Trainer Benjamin Deckert an seine Mannschaft gestellt hat, lautet dann auch nur, sich möglichst von den Abstiegsplätzen fern zu halten. Der Einbau von fünf A-Junioren steht für das Trainerduo im Vordergrund. Die positive Vorbereitung lässt hoffen, dass der Klassenerhalt mit diesem jungen Team durchaus zu schaffen ist.

Abgänge: Jannick Stieper, Daniel Frahm (beide FC Fockbek), Hauke Drews (Laufbahnende), Bernd Matthiessen (Torwarttrainer).
Zugänge: Maximilian Schwarck (TSV Borgstedt), Nico Siemsen, Rolf-Enrico Molitor, Henrik Kwaterski, Jordan Haarig (alle eigene A-Jugend), Luca Buchholz ( A-Jugend Tus Rotenhof), Marcel Neumann (TSV Waabs), Fynn Petersen (Geest 09), Till-Jannes Detlefsen (reaktiviert).
Kader:
Tor:
Marc Herrmann, Jordan Haarig
Abwehr: Kai Sachteleben, Tom Hochhaus, Nico Siemsen, Dennis Schneider, Marc Köhnholdt, Robert von Lüttwitz.
Mittelfeld: Hendrik Kwaterski, Maximilian Schwarck, LucaBuchholz, Lars Sachteleben, Oliver Braasch, Frank Haak, Marcel Neumann, Fynn Petersen, Sönke Drews, Yanick Gosch.
Angriff: Henrik Staack, Till-Jannes Detlefsen, Rolf-Enrico Molitor.
Trainer: Mario Sörensen.

Die Kader der weiteren Mannschaften:

TSV Rieseby

Abgänge: Tristan Hauns (SV Fleckeby), Kevin Vollmer (Osterber SV).
Zugänge: Marcel Stange ( ESV A-Jugend), Jan Kielmann (VfR Eckernförde), Torben Wilke (VfL Damp-Vogelsang), Christian Südel, Andre Schuster (beide vereinslos), Tobias Reimer (eigene A-Jugend).
Kader:
Tor:
Florian Stuber, Lane Enz.
Abwehr: Marc Daniels, Dominik Dollase, Tobias Reimer, Jan Kosgalwies.
Mittelfeld: Steven Mahrt, Marcel Stange, Jan Phillip Gröller, Jonas Krüger, Kevin Lemke, Michael Matuszewski, Dennis Mambrey, Dennis Ruch, Jan Kielmann, Christian Kressler.
Angriff: Tobias Rademacher, Andre Schuster, Patrick Heylmann.
Trainer: Thorsten Hauns/Björn Fischer.
 

Eckernförde IF

Abgänge: Jannick Petrick (SV Fleckeby).
Zugänge: Vital Frejer, Jan Möller (eigene Zweite), Sebastian Geslin (TSV Rieseby), Tjark Suhr, Erdagon Martinovic (Rückkehr nach Verletzung), Konstantin Raider (ESV A-Jugend).
Kader:
Tor:
Frederik Geslin, Sebastian Geslin.
Abwehr: Jan Sommer, Eugen Weber, Mikail Acer, Marko Gröhnke, Jan Möller, Konstantin Raider.
Mittelfeld: Torben Klos, Michele Heidrich, Tobias Bukkales, Irfan Acer, Maximilian Möller, Erdagon Martinovic, Vital Frejer.
Angriff: Ismail Acer, Yannick Suhr, Oliver Oetker, Tjark Suhr.
Trainer: Toni Fahn.

SV Felm

Abgänge: keine.
Zugänge: Jörn Ubben, Frederik Listner (SpVg Eidertal Molfsee), Andre Fritsche (FC Kilia Kiel), Dirk-Tjard Damm (Altliga), Lennart von Hochheim (TSV Neudorf-Bornstein).
Kader:

Tor: Dirk-Tjard Damm, Jürgen Winkelmann.
Abwehr: Jörn Ubben, Michael Marquardt, Arne Hanssen, Hendrik Marquardt, Marcel Lauenstein, Frederic Listner, Sören Jacobsen, Tobias Suttmöller.
Mittelfeld: Christian Beckmann, Gerald Amtsberg, Philipp Sponagel, Sören Bull, Thorben Bull, Farid Aouci, Mathias Winkelmann, Andre Fritsche, Sven Mulawa, Sebastian Siebner.
Angriff: Henrik Listner, Christopher Grube, Henning Jeß, Pascal Lentföhr, Lennart von Hocheim.
Trainer: Kay Mielenz.

Gettorfer SC II

Abgänge: keine.
Zugänge: Benjamin Nathaniel (Niedersachsen), Christian Damrath (Süddeutschland), Jan Schwauna (reaktiviert).
Kader:
Tor:
Aiko Petersen.
Abwehr: Torben Hinrichs, Markus Maurer, Sebastian Böhm, Christopher Schulz, Patrick Rasch, Michel Möller, Pascal Scharf.
Mittelfeld: Tim Schidelnik, Kai Ziegler, Mirko Weidner, Stefan Schäfer, Ulrich Begier, Jan Schwauna, Benjamin Nathaniel, Christian Behrendt.
Angriff: Simon Meurer, Christian Damrath, Nils Rösner, Benjamin Vogiatsis.
Trainer: Karsten Bengius.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen