Charlie hebdo : Dokument der Zeitgeschichte

charlie-1

Sechs Hefte des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ haben am Sonnabend Rendsburg erreicht. Nur eines ging in den freien Verkauf.

shz.de von
19. Januar 2015, 05:28 Uhr

Ganze sechs Hefte des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ gingen am Sonnabend in Rendsburg über den Ladentisch. Nur das „Zigarrenhaus Drümmer“ in der Königstraße war mit der begehrten Zeitschrift, von der im ganzen Land nur 105 Exemplare erhältlich waren, beliefert worden (Foto). „Wir hatten fünf Vorbestellungen, und das sechste Exemplar war schnell weg“, berichtete die Geschäftsinhaberin Hannelore Drümmer. Drei telefonische Anfragen haben sie am Sonnabend gehabt, weitere sieben Kunden hätten im Laden nach „Charlie Hebdo“ gefragt. Ihr Eindruck sei gewesen, dass alle an dem Magazin interessiert gewesen seien, weil es nach dem Attentat auf die „Charlie Hebdo“-Redaktion ein Dokument der Zeitgeschichte ist. Den Käufern sei es wohl nicht darum gegangen, das Heft für viel Geld im Internet zu versteigern, so Hannelore Drümmer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen