zur Navigation springen
Landeszeitung

24. August 2017 | 11:04 Uhr

Feuerwehrübung : „Die Schule brennt“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Hautnah konnten Schüler eine Übung der Duvenstedter Feuerwehr verfolgen. Die Rettungskräfte hatten zu einem Aktionstag eingeladen. Die Kinder sollten lernen, wie sie sich im Ernstfall verhalten müssen.

Statt grauer Theorie erlebten die Schüler der Grundschule Alt Duvenstedt einen praktischen Einsatz der Rettungskräfte. Was die Jungen und Mädchen im Brandschutzunterricht bei Nina Tiedemann gelernt hatten, konnten sie beim Aktionstag der Duvenstedter Feuerwehr hautnah miterleben. Zahlreiche Eltern und andere Zuschauer verfolgten die Übung, die von dem Wehrführer Dirk Rohwer über Lautsprecher kommentiert und erläutert wurde.

„Die Schule brennt“, beschrieb Rohwer das Szenario der Übung, bei der Schüler aus dem neuen Schulgebäude gerettet werden sollten. Der Hausmeister (und Feuerwehrmann) Rainer Nickels habe im Flur der Schule gegrillt und dadurch einen Teppich und Jacken in Brand gesetzt. „Ein bisschen Disconebel“ sorgte für Qualm im Erdgeschoss. Von hier wurden die Schüler mit Fluchthauben auf den Köpfen von Feuerwehrleuten unter Atemschutz gerettet. „Toll“ und „Supertoll“ fanden die beiden Jungen, die als erste ins Freie geführt wurden, die Aktion.

Über Steckleitern wurden die Schüler gerettet, die sich im ersten Stock der Schule befanden. Mit einer Rettungsschlaufe zusätzlich gesichert, kletterten sie mit Feuerwehrleuten zusammen die Leitern herunter. „Wir wollen den Schülern die Angst nehmen“, nannte Rohwer als Grund für die Übung. „Sie sollen wissen, wie das im Ernstfall abgeht.“

Nach der Einsatzübung an der Schule konnte der neue Anbau am Feuerwehrgerätehaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite besichtigt werden. Bei einer kleinen Löschübung für Jedermann loderte ein „echtes Feuer“.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2014 | 18:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen