Detlef Kroll bleibt Bürgermeister

Die neue Gemeindevertretung von Ahlefeld Bistensee .
Die neue Gemeindevertretung von Ahlefeld Bistensee .

Gemeindevertretung in Ahlefeld-Bistensee mit zehn Mitgliedern

von
12. Juni 2018, 15:04 Uhr

Das Personalkarussell in der Gemeindevertretung hat sich nach der Kommunalwahl ordentlich gedreht. Fünf Mitglieder haben das Gremium verlassen, sechs neue sind dabei. „Es gab ein Überhangmandat“, erläuterte der alte und neue Bürgermeister Detlef Kroll (58, CDU). Zwar habe die CDU alle fünf Direktmandate gewonnen, mit 47,8 Prozent der Stimmen aber nicht die absolute Mehrheit erreicht. Dies durfte sich nicht in der Sitzverteilung ausdrücken, also erhielt die Fraktion der ABW einen zusätzlichen Sitz. Somit gehören nun zehn Mitglieder der Gemeindevertretung an.

Auf Vorschlag der CDU-Fraktion wurde Detlef Kroll als Bürgermeister vorgeschlagen und anschließend einstimmig gewählt. Seine Stellvertreter sind Matthias Schätzle (ABW) und Norbert Matz (Ein Dorf). Ausgeschieden aus dem Gremium sind Wilhelm Wischnewski und Kai Wommelsdorff (beide CDU), Werner Wedemeyer und Susanne Engelhardt (beide ABW) sowie Torben Matz (Ein Dorf). Detlef Kroll dankte den langjährigen Ehrenamtlern, insbesondere seinem bisherigen Stellvertreter Werner Wedemeyer für die gute Unterstützung.

Mit Wischnewski und Wommelsdorff haben zwei Mitglieder die Gemeindevertretung verlassen, die schon bei der Fusion beider Ortsteile kommunalpolitisch aktiv gwesen sind. Susanne Engelhardt bleibt der Politik im Dorf als Mitglied des Gemeindeausschusses erhalten. Diesem steht künftig Olaf Greve (CDU) vor. Weiteres bürgerliches Mitglied in dem Ausschuss ist Sandra Haß. Bürgermeister Kroll und Anja Fiebelkorn, die zugleich Gleichstellungsbeauftragte im Amt Dänischer Wohld ist, hoben hervor, dass sich der Frauenanteil von einem auf drei Mitglieder erhöht habe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen