zur Navigation springen

Hanerau-Hademarschen : Der erste Einsatz führt auf die Norla

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Erster Schultag für 46 Schüler an der Landfrauenschule in Hademarschen. Zum Kennenlernen gab es unter anderem einen Rundgang und einen Grillabend.

Die Fachschule für Hauswirtschaft im ländlichen Raum in Hanerau-Hademarschen ist weithin als Landfrauenschule bekannt. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass dort nur Frauen ausgebildet werden. Im Gegenteil: In diesem Jahr starten mit Johann Hein aus Gokels und Arne Andreas Martensen aus Kiel gleich zwei männliche Vertreter in das neue Schuljahr. Beide sind gelernte Köche und absolvieren an der Hauswirtschaftsschule ihre nächsten Karriereabschnitte. Johann Hein kennt die Schule bereits aus seiner Zeit als Unterklasse-Schüler. Danach folgte die Ausbildung zum Koch, die er als Bester seines Jahrgangs abschloss. Nun beginnt sein Jahr in der Oberklasse, wo er zum Betriebsleiter in der ländlichen Hauswirtschaft ausgebildet wird.

Arne Andreas Martensen ist einer von drei Wirtschafterfachschülern und möchte an der Landfrauenschule seinen Realschulabschluss machen. Der Grund, warum sie sich diese Schule ausgesucht haben, ist bei beiden ähnlich: „Sie ist als sehr gute Ausbildungsstätte bekannt. Somit haben wir hier die besten Optionen in unserem Beruf weiter zu kommen“, sagte Arne Andreas Martensen.

Insgesamt wurden 46 Schüler eingeschult. Davon sind 17 Oberklasse-Schüler, 15 sind in der Unterklasse A und 14 in der Unterklasse B, inklusive der drei Wirtschafter. „Für Sie beginnt nun eine neue Reise mit vielen Möglichkeiten“, begrüßte Fachgruppenleiterin Inge Soltau die Schüler und gab in ihrer Ansprache einen Überblick über den „Reiseverlauf“. Nach dem Einteilen der Klasse begann der erste Tag mit dem Bezug der Internatszimmer, einem Rundgang durch Hanerau-Hademarschen sowie einem Kennenlern-Grillabend.

Für die Oberklasse-Schüler und Wirtschafter steht das nächste große Ereignis unmittelbar bevor: Auch in diesem Jahr werden sie als „Blaumeisen“ auf der Norla vertreten sein. Auf diesen Einsatz werden sie die nächsten Tage intensiv von Gudrun Krey, ebenfalls Leiterin der Fachgruppe Hauswirtschaft, vorbereitet. Als Belohnung für den anstrengenden Messe-Einsatz winkt den Schülern am Ende des Schuljahres das „Blaumeisenzertifikat“, das traditionell vom Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Bauernverbandes übergeben wird. Zu den weiteren festen Terminen gehören der Elterntag, die Weihnachtsfeier, der Informationstag, der Ehemaligentag, der Schulausflug sowie Projekttage und Fachexkursionen. „Seien Sie offen und aufgeschlossen für Neues und nehmen Sie hier so viel mit wie möglich“, riet Inge Soltau.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen