zur Navigation springen
Landeszeitung

19. August 2017 | 22:42 Uhr

Laufen : Der Eiderlauf feiert Jubiläum

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Büdelsdorfer Eiderlauf feiert in diesem Jahr ein stolzes Jubiläum. Am Sonntag steigt die 25. Auflage des Klassikers. Ausgeschrieben sind die Strecken Zwergenlauf (1,5 km), Jedermannlauf (5,8 km) und Hauptlauf (11,11 km).

Die Organisatoren des Büdelsdorfer Eiderlaufes haben am Sonntag gleich doppelten Grund zum Feiern. In diesem Jahr steigt der beliebte Lauf bereits zum 25. Mal, zudem ist er zum zehnten Mal Bestandteil des Finisher-Regional-Cups. Ausgeschrieben sind bei der Jubiläumsauflage die Strecken Zwergenlauf (1,5 km), Jedermannlauf (5,8 km) und Hauptlauf (11,11 km). In den Meldelisten sind mit Pascal Dethlefs (SG Athletico Büdelsdorf), er gewann die letzten zehn Hauptläufe, und Natalie Jachmann (LG Flensburg/Hauptlauf) sowie Mansor Farah (STV Sörup/Jedermannlauf) auch die Vorjahressieger zu finden. Dethlefs und Jachmann reisen zudem als frischgebackene Landesmeister im Halbmarathon an. U 20-Athlet Mansor Farah ist mehrfacher Jugend-Landesmeister.

Im Hauptlauf ist Titelverteidiger Dethlefs erneut der große Favorit. Zuletzt präsentierte er sich in bestechender Verfassung. So stellte er beim 14. Elmshorner Stadtlauf über zehn Kilometer mit 31:23 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Das war zugleich eine neue persönliche Bestzeit über diese Distanz. Auf Grund seiner Form ist ihm durchaus zuzutrauen, dass er den Streckenrekord der M 30 in Büdelsdorf, der seit 1988 von Frank Hahn (THW Kiel) mit 35:21 Minuten gehalten wird, verbessern kann. Im vergangenen Jahr siegte Dethlefs in 36:27 Minuten. „Mal sehen, wie das Rennen läuft. Den Streckenrekord der M 30 würde ich schon gerne knacken“, sagt Dethlefs im Vorfeld des Laufes.

Ein besonderes Jubiläum feiern Angelika Clauß, Wolfgang Wagner (beide LG Rendsburg/Büdelsdorf) und Günter Krüger (Schuby). Sie sind die „Dauerbrenner“ dieses Laufes und seit Beginn an dabei. Premiere als Moderator feiert Peter Poppe, langjähriger Moderator des Itzehoer Störlaufes. Die Firma Wetzstopp setzt bei der Zeitmessung einen neuen Transponder ein. Cheforganisator Thomas Sachse, der seit elf Jahren diese Aufgabe übernommen hat, liegen bisher 355 Meldungen vor. Nachmeldungen sind gegen eine Zusatzgebühr möglich.

Den Auftakt macht am Sonntag der Zwergensprint (10 Uhr). Der Hauptlauf wird um 10.10 Uhr gestartet. Um 10.20 Uhr ist der Start für den Jedermann-Lauf terminiert.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen