Kolumne: Guten Morgen, Rendsburg! : Der Blitzer geht heute in den Vorruhestand

shz+ Logo
In diese Falle ist wohl schon jeder Autofahrer im Laufe seiner Fahrerkarriere getapst.

In diese Falle ist wohl schon jeder Autofahrer im Laufe seiner Fahrerkarriere getapst.

Nach 63 Jahren Dienstzeit, ist die Zeit für Erholung gekommen. Oder doch nicht? Viele profitieren auch von den Bildern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

frohboes_dana_300_.jpg von
11. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Rendsburg | Mit dem Schokoriegel in der Hand, singend oder gar telefonierend. Gut getroffene Blitzerfotos hat jeder Autofahrer zu Hause. Seltener dagegen sind kuriose Aufnahmen. Sie zeigen Knutschende bei 139 km/h, n...

nbrguedRs | tMi emd Srilohgecoek in erd aHdn, nidesgn rdeo gar eneftrnoledie. tuG teorffegen otstirloBezf ath ederj ruhoetaArf uz Hu.eas eertnlSe eneagdg nids sikrueo f.nhuAemna eiS geinze hecuKndestn ebi 391 mk/h, entkca eHnilietter redo gar dueHn ma e.Sreut

ieD lenrezat Krtaie zur grsfEansu vno neVrdhseürsekrn in ugnFerslb rdweu bsreginü ma 11. tberOok ebceslssonh – heeut azgn anuge rvo 36 e.rhaJn Da äewr es dhco tZie für end nVdrts,uaoehr ?oedr itersnsAeedr enhttä edi lesldBeltßnegu dann weergin zu aleh.cn Udn se begä btmesitm ucha regewin .Eehn giinEe fotraheurA tnaehl ine klatPa an dei tsibeFhenocr dnu zentnu sda Beoiftolztr so rfü neein iaaHsrn.geattr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen