Kolumne: Guten Morgen, Rendsburg! : Der Blitzer geht heute in den Vorruhestand

shz+ Logo
In diese Falle ist wohl schon jeder Autofahrer im Laufe seiner Fahrerkarriere getapst.

In diese Falle ist wohl schon jeder Autofahrer im Laufe seiner Fahrerkarriere getapst.

Nach 63 Jahren Dienstzeit, ist die Zeit für Erholung gekommen. Oder doch nicht? Viele profitieren auch von den Bildern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

dana_portrait.JPG von
11. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Rendsburg | Mit dem Schokoriegel in der Hand, singend oder gar telefonierend. Gut getroffene Blitzerfotos hat jeder Autofahrer zu Hause. Seltener dagegen sind kuriose Aufnahmen. Sie zeigen Knutschende bei 139 km/h, n...

nruedRbgs | tiM dme ohlrgeSieock in edr Hd,na sdeignn oedr agr lereod.etfinen uGt regefnotfe Botilefrsozt hat rdjee orerfuAhat zu .seuaH erSeeltn gadgnee dins ruksioe hnmuefnAa. eiS gzeein nhKnsedeutc ibe 139 /k,mh ckaetn reetetnilHi dero arg nduHe am etueS.r

eDi azntlere rKatie ruz Efaurgnss nvo neüerhVrksnedrs ni nFugslber uderw ibsürgen am .11 trkeobO ohbslssence – teuhe znag enuag orv 63 na.Jher Da äewr se doch Zeit für den ,Vorudarnhest o?dre nsietrseredA hätnet eid elßdlBntleegus dnna irngeew zu ln.ehac ndU se gäeb ietmbtsm huca nreeigw .Eneh einEgi ortefrahAu telahn eni Ptalak an dei otbeihsrecFn udn tnzneu sad treztBloiof so ürf nneei tHna.rrestagai

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen