Den Einsatz für die Schwächsten in der Gesellschaft gewürdigt

Von 'Tennisflöhen' bis zum Hundesportler: Auch die Auszeichnung für besondere sportliche Leistungen gehört zum Jahresempfang.
1 von 2
Von "Tennisflöhen" bis zum Hundesportler: Auch die Auszeichnung für besondere sportliche Leistungen gehört zum Jahresempfang.

Avatar_shz von
19. Januar 2009, 10:14 Uhr

Osterrönfeld | Herausragendes ehrenamtliches Engagement und besondere sportliche Leistungen wurden beim Jahresempfang in Osterrönfeld gewürdigt. Vor gut 150 Gästen zeichnete Bürgermeister Bernd Sienknecht im Bürgerzentrum "Alter Bahnhof" Annchen Behnke mit der Ehrennadel der Gemeinde aus.

Auf Annchen Behnkes Initiative hin wurde im Juni 2006 eine Lebensmittel-Ausgabestelle der Rendsburger Tafel in Osterrönfeld eingerichtet. Sie koordiniert den Einsatz der Helfer und

steht am Dienstag jeder Woche selbst hinter dem Ausgabetresen.

"Ihr Einsatz kommt den Schwächsten in der Gesellschaft zugute", betonte Sienknecht, an die Geehrte gewandt. Darüber hinaus ist Annchen Behnke seit vielen Jahren für den Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt in der Seniorenbegegnungsstätte tätig. Und schließlich setzt sie sich im Sozialausschuss der Gemeinde für die sozialen Belange ihrer Mitmenschen ein. "Mit der Ehrennadel sagt Osterrönfeld danke für Ihren Einsatz", würdigte Sienknecht das ehrenamtliche Engagement von Annchen Behnke.

Für ihre außergewöhnlichen sportlichen Erfolge wurden die jugendlichen Tennisspieler Joana Löding und die Geschwister Svenja und Finn Wilke sowie die beiden "Tennisflöhe" Julia Bölck und Daniel Ewert ausgezeichnet. Die Schwestern Nehle und Laura Templin als erfolgreiche Schwimmsportlerinnen und der Rettungsschwimmer Manfred Adrian, der bereits achtmal siegreich an Weltmeisterschaften teilnahm, wurden ebenso geehrt wie Dirk Stocks (Hundesport), Bernhard Schütz, der zum 30. Mal die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllte, und die Fußball-Altligamannschaft des Osterrönfelder TSV.

Claudia Neuner, die mehr als 50-mal Blut gespendet hat, wurde stellvertretend für die vielen Blutspender des Deutschen Roten Kreuzes geehrt.

Die Mitgliedschaft Osterrönfelds im Schulverband Schacht-Audorf sichere nicht nur den Standort der Grundschule im Ort, sondern biete den Schülern auch hervorragende Bildungsmöglichkeiten, sagte Bernd Sienknecht in seinem Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Zusammenarbeit von Schulträger, Förderverein und Gemeinde sei unbürokratisch. Offene Ganztagsschule und Betreute Grundschule ergänzten sich an der Aukamp-Schule hervorragend, betonte der Bürgermeister. Die Zusammenarbeit zwischen der Schule und den ehrenamtlich Tätigen sei hervorragend.

Um der Nachfrage nach Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren gerecht zu werden, habe die Gemeinde eine Familiengruppe im evangelischen Kindergarten, die "Bahndammzwerge", eingerichtet. Auch der Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt arbeite an der Konzeption für eine "U-3-Betreuung", sagte Sienknecht. Ausdrücklich dankte er allen Osterrönfeldern, die sich ehrenamtlich im Dorf engagieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen