Demonstration gegen den Abriss von Häusern in der Altstadt

Architektonisch besonders wertvoll? Das Haus  Neue Straße 6  wird derzeit abgerissen. Foto: Höfer
Architektonisch besonders wertvoll? Das Haus Neue Straße 6 wird derzeit abgerissen. Foto: Höfer

shz.de von
07. März 2012, 03:59 Uhr

Rendsburg | Der Rendsburger Historiker Johann Eike Benesch ruft über ein Flugblatt für Sonnabend (11 Uhr auf dem Schiffbrückenplatz) zu einer Demonstration "gegen die Vernichtung des kulturellen Erbes der Rendsburger Altstadt" auf. Mit dem Abriss des architektonisch besonders wertvollen Hauses in der Neuen Straße 6 verliere die Straße ihren unverzichtbaren ästhetischen Schmuck und Anker, argumentiert Benesch in dem Flugblatt, das gestern offenbar in Rendsburg verteilt wurde. Der Historiker greift in dem Schreiben neben den Bauherren auch die Verwaltung an. Die Stadtverwaltung schaue ratlos zu, heißt es. Und weiter: Die seit einiger Zeit laufende "Sanierung" der Altstadt verlaufe eher nach dem Motto "Planieren statt Sanieren".

Die Bauverwaltung im Rendsburger Rathaus verwies darauf, dass die Sanierung offiziell noch gar nicht begonnen habe. Die Untere Denkmalschutzbehörde des Kreises habe gegen den Abriss keine Einwände gehabt. Also habe auch die Stadt zustimmen müssen.

Alexander Herzog, Leiter der Abteilung Denkmalschutz beim Kreis, sah keine Probleme. "Wir haben die Angelegenheit unter Einbeziehung der Oberen Denkmalschutzbehörde geprüft. Es gab keine Einwände - also konnte die Genehmigung erteilt werden."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen