zur Navigation springen

Hilfe für Sechsjährigen : Delfin-Therapie rückt für Cilian in greifbare Nähe

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Benefiz-Handballspiel in Fockbek brachte mehr als 3000 Euro ein.

Der kleine Cilian Wabnitz aus Ostenfeld bei Husum leidet an einer Wahrnehmungsstörung (wir berichteten). Um dem Sechsjährigen eine Delfin-Therapie zu ermöglichen, haben Tanja Jacobs-Röckendorf und ihr Mann Stephan Röckendorf mit Unterstützung zahlreicher Helfer am Sonntag ein Benefiz-Handballspiel in Fockbek organisiert. Der Erfolg war überwältigend. Der Erlös der Veranstaltung in der Bürgermeister-Schadwinkel-Halle brachte Cilian den Delfinen näher. 3364,34 Euro kamen zusammen.

Um 15 Uhr liefen die Mannschaften in die Halle ein. Das Team des Fockbeker Jugendzentrums „Buernhuus“ trat gegen eine Mannschaft der Gemeindevertretung an. Das Handballspiel über zwei Mal 20 Minuten endete 18:18. Cilian und sein Freund Michel Röckendorf durften dabei auch zum Siebenmeterwurf antreten. Klar dass beide ihn verwandelten.

„Cilian und unser Sohn Michel haben sich bei einer Sprachtherapie kennen gelernt, und als wir von Tabea und Julian Wabnitz von der Delfin-Therapie hörten, haben wir beschlossen, ihnen zu helfen“, berichtete Stefan Röckendorf. Er war überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft, die er damit auslöste. Der DRK-Ortsverein Fockbek baute an der Sporthalle seine Spielbude mit Armbrustschießen und Glücksrad auf. Die Feuerwehrkameraden verkauften Bratwurst. Kaffee und Kuchen wurden angeboten. Kinder konnten sich fantasievoll schminken lassen. Bei einer Tombola mit Preisen, die von Fockbeker und Rendsburger Firmen gespendet wurden, konnten die Besucher ihr Glück versuchen. Carina Cornils gewann ein Kinderfahrrad, das sie umgehend an Cilian weiter verschenkte. Der Youtube-Star Fresh Torge gab Autogramme. Die Bands „Fetty Board“ aus Fockbek und „Deichbrecher“ aus Husum spielen live.

Die Hobby-Wohnwagenwerke spendeten 500 Euro, 400 Euro kamen von der Handballspielgemeinschaft Owschlag-Kropp-Tetenhusen. Bürgermeister Pierre Gilgenast sagte 250 Euro von der Stadt Rendsburg zu. Die Gemeinde Fockbek spendete 100 Euro, ebenso der Moderator Lars Brodersen. Tabea und Julian Wabnitz waren begeistert von der Hilfsbereitschaft. Insgesamt sind bereits fast 7000 Euro auf dem Spendenkonto. Benötigt werden für die Delfin-Therapie auf der Karibikinsel Curaçao, die Cilian fit für die Regelschule machen soll, aber 15    000 Euro. Jetzt hofft die Familie auf weitere Unterstützung.

>Das Spendenkonto für die Delfin-Therapie von Cilian lautet: Dolphin Aid e.V., Stadtsparkasse Düsseldorf,
IBAN DE 52 3005 0110 0020 0024 24, Betreff: Cilian Wabnitz

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen