Defekter Zug blockiert Gleise

23-28223279_23-59608425_1395919797.JPG von
23. Oktober 2018, 17:33 Uhr

Ein defekter Güterzug hat einen Großeinsatz ausgelöst: Am Montag gegen 22.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Flensburg gerufen. Ein Güterzug war mit einem technischen Defekt im Bereich Bokelholm liegengeblieben. Die Strecke wurde daher gesperrt.

Wie die Polizei gestern weiter mitteilte, musste der nachfolgende Regionalzug wegen der Sperrung auf freier Strecke anhalten. Die Streife der Bundespolizei entschloss sich, die Reisenden zu evakuieren.

Bei der Aktion waren Beamte der Landes- und Bundespolizei, die Feuerwehren Emkendorf und Nortorf, der Rettungsdienst sowie der Notfallmanager der Deutschen Bahn eingesetzt. Der Regionalzug wurde zum nächsten Bahnübergang zurückgefahren. Durch die Feuerwehr wurden die mehr als 100 Reisenden aus dem Zug evakuiert. Bereitgestellte Busse brachten die Reisenden weiter zum Bahnhof Rendsburg.

Die Bahnstrecke war von 22.30 Uhr bis 3 Uhr gesperrt, beziehungsweise nur eingleisig befahrbar. 15 Züge hatten Verspätungen, sieben Züge fielen aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen