Chronische Kopfschmerzen behandeln

von
31. August 2014, 17:58 Uhr

Die Vortragsreihe „Imland im Dialog“ geht in die nächste Runde: Kopfschmerzen sind am Mittwoch, 10. September, ab 18 Uhr das Thema im großen Konferenzraum der Inland-Klinik, Lilienstraße 20-28.

Mehr als 70 Prozent aller Deutschen leiden manchmal unter einem Brummschädel, jeder Vierte beklagt regelmäßige Kopfschmerzen. 100 000 Menschen in Deutschland sind täglich aufgrund von Kopfschmerzen nicht arbeitsfähig. Die Ursachen sind meist harmlos, können jedoch auch ein Warnsignal für lebensgefährliche Erkrankungen sein. Menschen mit regelmäßigen Kopfschmerzen sollten sich deshalb in ärztliche Behandlung begeben, um Gefahren auszuschließen und in den Genuss moderner Therapiemöglichkeiten zu kommen. Woran gefährliche und nicht gefährliche Kopfschmerzen erkannt werden und welche Behandlungsmöglichkeiten es mittlerweile gibt, wird Dr. Ulrich Pulkowski, Chefarzt der Neurologie der Imland-Klinik, erläutern. Anmeldungen per E-Mail an imdialog@imland.de oder per Telefon 0 43 31 / 2 00 90 21 bei Silke Sander.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen