Sonnabend ab 17 Uhr : Charity-Game mit Minister

<p>Die Teams engagieren sich für einen guten Zweck. Jeden erzielten Punkt verwandelt die Sparkasse in eine Spende von 50 Euro.</p>
1 von 2

Die Teams engagieren sich für einen guten Zweck. Jeden erzielten Punkt verwandelt die Sparkasse in eine Spende von 50 Euro.

Persönlichkeiten aus der Region machen mit beim Basketball-Charity-Game in der Herderschule. Der Eintritt ist frei.

shz.de von
10. März 2017, 20:27 Uhr

Das dürfte unterhaltsam werden: 24 Persönlichkeiten aus der Region werfen sich am Sonnabend, 11. März, in ihren Sportdress, um in der Halle der Herderschule für einen guten Zweck um Punkte zu kämpfen. Das Basketball-Team im weißen Trikot wird angeführt von Innenminister Stefan Studt. Kreispräsident Lutz Clefsen ist Chef der Mannschaft in Rot. Angepfiffen wird um 17 Uhr. Zuschauer, die zum Spielbeginn in der Halle sind, haben freien Eintritt und nehmen zudem an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es Kino- und Schwimmbad-Karten. Zum Charity-Game laden die Sparkasse Mittelholstein und der Rendsburger Basketball-Club (BBC) ein. Die Schirmherrschaft hat der Präsident des Landessportverbandes, Hans-Jakob Tiessen, übernommen.

Jeder erzielte Punkt ist der Sparkasse 50 Euro wert. Die Gesamtsumme – im vergangenen Jahr waren es 3  300 Euro – wird gespendet. Diesmal geht das Geld an die Grundschulliga des Basketball-Clubs und den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst. Die Sparkasse spendet nicht nur, sie schickt auch ihren kompletten Vorstand aufs Spielfeld: Vorstand Manfred Buncke und seine Kollegen Dr. Sören Abendroth und Bernd Jäger. Zum Promi-Reigen zählen außerdem Kreisbauernchef Klaus-Peter Lucht, Bürgermeister Pierre Gilgenast, sein Vorgänger Andreas Breitner, Arne Meier vom Unternehmensverband Mittelholstein, Wirtschaftsförderer Kai Lass, Stadtwerke-Geschäftsführer Helge Spehr, Kanal-Cup-Organisator Florian Berndt und der Direktor des Helene-Lange-Gymnasiums, Berthold Kayma. Einzige Frau unter den Sportlern ist BBC-Vorsitzende Antje Mevius.

Moderiert wird das Spiel von Jürgen Muhl, dem Sportchef und stellvertretenden Chefredakteur des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags. In der Halbzeit ehrt er den Sportler, die Sportlerin und das Talent des Jahres 2016, die von den Leserinnen und Leser der Landeszeitung und der Eckernförder Zeitung gewählt worden sind.

Nach dem Charity-Game gibt es für die Zuschauer ein weiteres Highlight. Der freie Eintritt gilt auch für das anschließende Match der „Twisters“ gegen die TSG Westerstede.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen