zur Navigation springen

Chance für Hohn: Transall wird länger gebraucht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Neue Hoffnung für den Standort Hohn des Lufttransportgeschwaders 63. Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses und designierte Wehrbeauftragte der Bundesregierung, Hans-Peter Bartels (SPD), glaubt, dass Flugzeuge vom Typ Transall (Foto) länger als geplant im Einsatz der Luftwaffe bleiben. Deshalb werde der Nato-Flugplatz Hohn länger gebraucht – bis 2025. Bislang hieß es, der Standort werde Ende 2018 schließen. Hintergrund sind Lieferschwierigkeiten beim Transall-Nachfolger A  400  M. Seite 12

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mär.2015 | 18:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen