zur Navigation springen

CDU will Feuerwache günstiger und schneller modernisieren

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die CDU-Ratsfraktion will die Arbeitsbedingungen der Rendsburger Feuerwehrleute zügig verbessern und gleichzeitig Geld sparen. Einem 10,7 Millionen Euro teuren Neubau zwischen Nordmarkhalle und Bahntrasse erteilt die Union aus Kostengründen eine Absage, stattdessen soll die Feuerwache an der Herrenstraße teilweise modernisiert werden. Das will die Fraktion von der Verwaltung untersuchen lassen. Ob dieser Prüfauftrag erteilt wird, entscheidet der Bauausschuss am Dienstag, 24. Februar, ab 18 Uhr im Alten Rathaus.

Das Konzept, das Olaf Paulisch ausgearbeitet hat: Damit die breiteren Feuerwehrautos der neuen Generation problemlos die Garagentore der Wache durchfahren können, wird etwa ein Drittel des Feuerwehrgebäudes abgerissen und durch einen Neubautrakt mit größeren Toren ersetzt. Zudem soll die Verwaltung untersuchen, mit welchem Aufwand man alle anderen Forderungen der Feuerwehr-Unfallkasse nach einem sicheren Arbeitsplatz erfüllen könne. Bisher gibt es weder genügend Platz, um die Einsatzkleidung anzulegen, noch um sie nach dem Einsatz zu trocknen. Auch für einen Teil der Gerätschaften gibt es keinen ausreichenden Lagerraum. Sollten sich die Kosten für dieses Projekt auf maximal 2,5 Millionen Euro begrenzen lassen, würde die CDU für eine zügige Realisierung plädieren. Diese Summe wäre deutlich kleiner als die 8,6 Millionen Euro, die Experten für eine aufwändige Aufwertung am bisherigen Standort veranschlagt hatten.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2015 | 07:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen