Jevenstedt : Carport in Flammen

Schwierige Löscharbeiten: Erst durch den Einsatz von Schaum konnte das Feuer eingedämmt werden. Fotos: Joachim Krüger
1 von 2
Schwierige Löscharbeiten: Erst durch den Einsatz von Schaum konnte das Feuer eingedämmt werden. Fotos: Joachim Krüger

Rettungskräfte hatten in der Silvesternacht alle Hände voll zu tun. In Jevenstedt brannte ein Carport komplett nieder. Fünf Autos wurden dabei zerstört. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar.

shz.de von
01. Januar 2015, 17:40 Uhr

Jevenstedt

Dramatisch verlief der Start ins neue Jahr in Jevenstedt. Gegen vier Uhr früh am Neujahrstag zogen dichte, beißende Qualmschwaden durch den Ort, denn in der Straße „Im Winkel“ stand ein großer Carport mit einem halben Dutzend Stellplätzen in Flammen.

Fünf Autos brannten komplett aus, ein weiteres wurde in Mitleidenschaft gezogen. Auch an einem Wohnhaus in unmittelbarer Nähe entstanden Schäden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr, die Großalarm für fünf Wehren ausgelöst hatte, die Nachbarschaft evakuieren. Rund 60 Mann waren im Einsatz. Alarmiert wurden unter anderem die Wehren aus Jevenstedt und Rendsburg. Mehrere Rettungsassistenten und ein Notarzt betreuten die Menschen, die zum Glück unverletzt blieben. Auch im weiteren Umkreis um den Brandort mussten Fenster und Türen geschlossen bleiben. Erst durch einen massiven Einsatz von Löschschaum konnte das Feuer schließlich eingedämmt werden. Die Wohnungen sind zurzeit unbenutzbar. Die Mieter mussten anderweitig untergebracht werden. Zur Schadenshöhe konnten gestern noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kripo muss jetzt klären, ob eventuell glimmende Überreste von Silversterfeuerwerk den Brand ausgelöst haben. Auch eine vorsätzliche Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen