zur Navigation springen

Fussball : Büdelsdorfer TSV in Dänischenhagen auf der Suche nach der Balance

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Für den Büdelsdorfer TSV beginnen mit Spielen gegen unmittelbare Abstiegskonkurrenz die Wochen der Wahrheit.

Zunächst hat die Truppe von Henning Hardt heute mit dem Auswärtsspiel beim MTV Dänischenhagen (15.30 Uhr) eine schwierige Mission zu erfüllen.

Nach zwei Niederlagen in Folge will man unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis, doch dem BTSV-Coach ist bewusst, dass seiner Elf eine knifflige Aufgabe bevorsteht: „Aufsteiger aus dem Kieler Randgebiet haben fast immer gute Perspektiven, und ihre letzten Ergebnisse gegen den Suchsdorfer SV (5:0, d. Red.) und den TSV Plön (6:0, d. Red.) sprechen für sich“, so Hardt, der natürlich auch weiß, dass diese Gegner in dieser Saison nicht das Maß der Dinge sind. „Elf Tore muss man gegen diese Teams trotzdem erst mal schießen“, warnt Büdelsdorfs Coach.

Beim Auftritt gegen Inter Türkspor Kiel (0:1) hat ihm die Defensivleistung seiner Elf, trotz des späten, unglücklichen Gegentores, sehr gut gefallen. Allerdings konnte man im Gegenzug wenig Torgefahr entwickeln. „Ich denke, wir haben insgesamt zu viel Respekt gezeigt“, will Hardt heute mit seiner Mannschaft die Balance zwischen konzentrierter Abwehrarbeit und nicht zu verhaltenen Offensivaktionen finden. „Mit einer Punkteteilung könnte ich mich deshalb, abhängig vom Spielverlauf, durchaus anfreunden“, lautet das realistische Ziel des BTSV-Trainers.

Fehlen werden in jedem Fall der rotgesperrte Dennis Rechner und Niels Wiese (verletzt), doch dafür stehen mit Tim Peters und Niklas Knutzen zwei andere Alternativen wieder zur Verfügung.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen