zur Navigation springen

Jugendfussball : Büdelsdorfer B-Junioren zeigen Moral

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

BTSV erkämpft sich in der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga nach einem Rückstand gegen Regionalliga-Absteiger Eichede noch einen Punkt.

Die Fußballer der A-Junioren des Büdelsdorfer TSV konnten ihren guten Start in der Schleswig-Holstein-Liga nicht fortsetzen. Eine Woche nach dem 1:0-Sieg beim Meisterschaftsfavoriten SV Eichede gab es gegen den FC Angeln 02 eine 0:2-Heimniederlage. Die B-Junioren des BTSV scheinen in der SH-Liga angekommen zu sein. Die Mannschaft von Bill Chaffe holte im Heimspiel gegen den Regionalliga-Absteiger SV Eichede ein 1:1.Die C-Jugend des Büdelsdorfer TSV, die eine Platzierung unter den ersten Drei anpeilt, trennte sich von Holstein Kiel II mit 1:1. Völlig daneben geriet der Auftakt der SG Gadeland/Nortorf. Die SG musste beim SV Eichede eine 0:5-Pleite einstecken.

A-Junioren

Büdelsdorfer TSV – FC Angeln 02 0:2 (0:1)

„Ich bin schon ein wenig enttäuscht, dass wir diese Begegnung verloren haben. Zwei nicht erzwungene Abspielfehler hat Angeln zu den spielentscheidenden Toren nutzen können“, meinte BTSV-Trainer Henning Hardt. Auch in der Offensive haperte es bei den Büdelsdorfern. Im Spiel nach vorne konnten die Gastgeber den Gegner nicht unter Druck setzen. Nur Lasse Tischer, der aus elf Metern verzog, erarbeitete sich nach fünf Minuten eine Torchance. Der BTSV wartete aber auch im Mittelfeld mit einer Reihe von Fehlpässen auf, zudem kamen die Gastgeber meist einen Schritt zu spät. Angeln wirkte konzentrierter und zeigte sich auch in den Zweikämpfen präsenter. Darüber hinaus waren der FCA ballsicherer als die Hardt-Truppe. Mit ihrer einfachen aber sehr zielstrebigen Spielweise entwickelten die Gäste immer wieder Gefahr nach vorne. Der BTSV blieb auch nach dem Seitenwechsel in der Offensive weitesgehend blass. „Wir hätten wohl noch den ganzen Tag spielen können und trotzdem keinen Treffer erzielt“, sah Hardt auch in der Offensive einige Mängel, die für die Niederlage mitverantwortlich waren.
BTSV: Riegmann – Reiser, Meyert, Ströhnisch, Splettstößer, Hardt, Tischer, Jessen, Nöhr, Wardin, Isovic. Eingewechselt: Roller.
Tore: 0:1 Bennet Kästner (14.), 0:2 Marten Köhler (81.).

B-Junioren

Büdeldorfer TSV – SV Eichede 1:1 (0:0)

Der BTSV hat die Auftaktniederlage gegen den Aufsteiger BSC Brunsbüttel gut verdaut. Schon im Kreispokalspiel beim 6:1-Erfolg gegen die SG Bredenbek/Bovenau zeigten die Büdelsdorfer, dass sie die Niederlage aufgearbeitet haben. Die Partie gegen den Regionalliga-Absteiger SV Eichede konnte der BTSV auf Augenhöhe gestalten. Vor dem Spiel nahm das Trainerduo Bill Chaffe und Rolf Bannas einige Umstellungen im Vergleich zur 2:3-Pleite gegen den BSC Brunsbüttel vor. Im Tor konnte Moritz Peleikis, der den gesperrten Stammtorwart Justus Kaack vertrat, überzeugen. „Er hat seine Sache richtig gut gemacht“, meinte Bannas. Der BTSV war von Beginn an in der Partie und erspielte sich einige Möglichkeiten. Der laufstarke Steve Kerim Abdallah setzte einen Kopfball über das Tor (9.). Auf der Gegenseite konnten sich die Eicheder häufiger in Szene setzen. In der zweiten Halbzeit wechselte das BTSV-Trainerduo mit Jonathan Driesnack, Hannes Schmidt und Phillip Orlowski gleich vier neue Kräfte ein. Aber auch sie konnten nicht verhindern, dass die Gäste durch Maximilian Andersen mit 1:0 in Führung gingen (56.). Die Gastgeber ließen sich davon nicht beirren. Nachdem Peleikis mit einer Glanzparade das 0:2 (63.) verhinderte, glich Steve Kerim Abdallah (73.) zum verdienten 1:1 aus.
BTSV: Peleikis – Münz, Pede, Lehmann, Jensen, Philippsen, Gross, Rathjen, Abdallah, Feddersen, Barho. Eingewechselt: Driesnack, Schmidt, Orlowski.
Tore: 0:1 Maximilian Andersen (56.), 1:1 Steve Kerim Abdallah (73.).


C-Junioren

Holstein Kiel II – Büdelsdorfer TSV 1:1 (1:1)

Beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf hohem Niveau. „So stark hatte ich die Gastgeber nicht erwartet“, zeigte sich Büdelsdorfs Trainer Carsten Gens von der Klasse der Kieler überrascht. Obwohl die meisten Büdelsdorfer ihre Premiere in der Schleswig-Holstein-Liga feierten, konnte die Gens-Elf das Geschehen über weite Strecken der Partie ausgeglichen gestalten. Nur in der Anfangsphase erspielten sich die Kieler ein Übergewicht. „Einige Spieler war doch nervös. Das hat sich schon negativ ausgewirkt“, sagte Gens über die vielen Fehler im Spielaufbau. Einen Schnitzer von BTSV-Torwart Phil Jäger nutzen die Gastgeber durch Noah Awuku zum 1:0 (18.). Im Gegenzug glich Finn-Luca Wünsch zum 1:1 aus. In der zweiten Halbzeit gab es für den BTSV die Chance durch Lukas Philipp Bente mit 2:1 in Führung zu gehen (51.). Aber Holstein-Torwart Finn-Niklas Kornath rettete mit einer Glanzparade. Auch Kai Henrik Griese hätte seine Mannschaft in Front bringen können. Doch er vergab (64.). „Ich hatte mir schon mehr erhofft. Doch gänzlich unzufrieden bin ich nicht“, bewertete Gens den Start seiner Mannschaft.

BTSV: Jäger – Pinar, Knuth, Lemmer, Griese, Bente, Störmer, Karpowitz, Wünsch, Staben, Hardt. Eingewechselt: Böttcher, Abdallah, Schwiersch, Alias.
Tore: 1:0 Noah Awuku (18.), 1:1 Finn-Luca Wünsch (20.).

SV Eichede – SG Gadeland/Nortorf 5:0 (3:0)

Besonders Eichedes Angreifer Arfate Zakari beschäftigte die SG-Abwehr, die den zweifachen Torschützen zu keiner Zeit in den Griff bekam. Folgerichtig kassierten die Gäste bereits vor dem Wechsel drei Gegentreffer (13., 18., 33.), sodass die Partie frühzeitig entschieden war. „Wir waren fußballerisch nicht schlechter, müssen aber im Zweikampfverhalten schnellstmöglich dazulernen und mehr Aggressivität an den Tag legen“, erklärte SG-Trainer Jörg Ahrens. Sein Team konnte sich bei Torhüter Erik Kühl bedanken, dass Die Eicheder nicht schon zur Halbzeit aussichtslos in Front lagen. In der zweiten Halbzeit gestaltete die Ahrens-Elf das Geschehen weitestgehend ausgeglichen, machte sich das Leben durch etliche Ballverluste aber selbst schwer. Die starken Eicheder erhöhten noch auf 5:0 (67., 70.).

SG Gadeland/Nortorf: Kühl – Rantsch, Wittje, Wepel, Behrens - Möller, Lüth – Tönnies, Klösel, Jürgensen – Punar. Eingewechselt: Semmler, Staben, Vollstedt, Löffler.

Tore: 1:0 Arfate Zakari (13.) 2:0, 3:0 Marvin Michel Möller (18., 33.), 4:0 Johannes Theodor Tonnesen (67.), 5:0 Arfate Zakari (70.)

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen