zur Navigation springen

Rendsburg : Buchhändler wollen Amazon Paroli bieten

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Ab sofort liefern Liesegang und Coburg'sche nach Hause – und zwar noch am Tag der Bestellung.

shz.de von
erstellt am 18.Jul.2017 | 10:57 Uhr

Zwei Rendsburger Buchhandlungen wollen dem größten Internethändler der Welt lokale Kunden abspenstig machen. Liesegang am Schiffbrückenplatz und die Coburg’sche in der Nienstadtstraße bieten ab sofort einen Lieferdienst nach Hause an und schließen damit in Sachen Service zu Amazon auf. Das Besondere: Bücher werden noch am Tag der Bestellung ausgeliefert – auf Wunsch als Geschenk verpackt.

Die Idee dazu hatten Christian Liesegang, Chef der gleichnamigen Buchhandlungen mit Hauptsitz in Schleswig und Filialen in Rendsburg, Eckernförde und Husum, und Marc Wendt, Geschäftsführer der in der Wyker Straße beheimateten Zustellgesellschaft Schleswig-Holstein. Beide legten Wert auf ein einfaches Prinzip: Wer sich montags bis freitags bis 15.30 Uhr in der Buchhandlung meldet, bekommt sein Buch bis 18 Uhr am selben Tag nach Haus geliefert. Dieser Service gilt im Stadtgebiet Rendsburgs nördlich des Kanals sowie in Büdelsdorf. Wer in Fockbek, Schacht-Audorf, Schülldorf, Osterrönfeld und Westerrönfeld wohnt, muss seine Bestellung bis 12.30 Uhr aufgeben. Diese Einschränkung betrifft auch das Rendsburger Stadtgebiet am südlichen Kanalufer. „Der Verkehr am Kanaltunnel ist unberechenbar. Um unser Lieferversprechen zu halten, müssen wir eine zeitliche Reserve einplanen“, sagt Wendt. Zudem kann am selben Tag nur das ausgeliefert werden, was am Lager vorrätig ist.

Die Kooperation ist offen für weitere Partner. Denn je mehr mitmachen, umso günstiger wird es für alle Beteiligten. Als erste hat sich Katrin Murmann, Mitinhaberin der Coburg’schen Buchhandlung, dazu entschieden, der Kooperation beizutreten. „Ich finde es toll, dass wir uns anschließen können“, sagt sie. Damit erreiche man die Kunden auf der südlichen Kanalseite wieder, die man wegen der Tunnelbaustelle verloren habe. Das sieht Christian Liesegang genauso. Man wolle nicht nur dem Internethandel Paroli bieten, sondern auch gleichzeitig den örtlichen Einzelhandel stärken. Liesegang betont: „Es können auch Firmen aus Branchen mitmachen, die mit Buchhandel gar nichts zu tun haben.“ 3,95 Euro kostet der Service pro Lieferung. Amazon hingegen wirbt damit, dass kostenfrei ins Haus geliefert wird. Wie geht das zusammen? Liesegang kontert: „Dafür muss man bei Amazon Prime-Kunde sein und eine Jahresgebühr von 69 Euro bezahlen. Bei uns können die Kunden bestellen, ohne eine Mitgliedschaft einzugehen.“

>Wer’s ausprobieren will: Bei Liesegang bestellt man unter Tel. 0  43  31  /  5  89  60, E-Mail rendsburg@liesegang.sh oder per WhatsApp (+49  4331  58960), die Coburg’sche Buchhandlung ist erreichbar unter Tel. 0  43  31  /  2  22  53 und per E-Mail coburgsche@versanet.de.

Die Zustellgesellschaft Schleswig-Holstein ist ein Tochterunternehmen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags und für die Auslieferung aller im Verlag erscheinenden Tageszeitungen (darunter die Landeszeitung) und Wochenzeitungen zuständig. Das Briefgeschäft ist ein weiteres Geschäftsfeld. Unter der Dachmarke Nordbrief arbeiten die Zustellgesellschaften der größten norddeutschen Zeitungsunternehmen zusammen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen