zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : BTSV sehnt Ende des „Seuchenjahres“ herbei – Bornholdt nach Kropp

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Im letzten Heimspiel der Saison geht es für die Büdelsdorfer gegen den TSV Kronshagen.

Die Spannung ist raus, weil der Verbleib in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost für den Büdelsdorfer TSV nicht mehr zu realisieren ist. Trainer Adrian Königsmann erwartet vor dem heutigen Duell mit dem TSV Kronshagen dennoch eine ansprechende Leistung von seinem Team (16 Uhr).

Es gilt, sich im letzten Saisonheimspiel vernünftig vom treuen Publikum zu verabschieden. „Die Tatsache, dass wir am letzten Spieltag beim designierten Meister TSV Bordesholm antreten müssen, zwingt uns auch aus Wettbewerbsgründen dazu, die Partien nicht abzuschenken“, fordert Königsmann trotz des Abstiegs eine gesunde Einstellung in den letzten 180 Minuten. Alles andere als gesund präsentiert sich der BTSV-Kader. „Vier Spieler laborieren derzeit an einem Kreuzbandriss, und mit Mirko Stanojevic kommt vielleicht noch ein fünfter hinzu“, spricht Königsmann von einem Seuchenjahr. Zudem werden Dennis Rechner und Niklas Knutzen aufgrund ihrer Blessuren nicht mehr zur Verfügung stehen. Das Lazarett ist so groß, dass die A-Jugendlichen erneut aushelfen müssen. „Mein besonderer Dank gilt Coach Henning Hardt. Es wäre sonst schwierig geworden, die Saison sauber zu Ende zu spielen“, so Königsmann, der sich heute eine erfolgreiche Revanche für das 0:4 aus der Vorrunde erhofft.

Derweil wird nach Hannes Lehmann ein weiterer BTSV-Akteur zukünftig für den TSV Kropp auflaufen. Innenverteidiger Kim Bornholdt wechselt im Sommer zum SH-Ligisten. „Zweikampfstark, ballsicher und stark im Spielaufbau, dass sind Kriterien, die Kim erfüllt“, so der Kropper Coach Dirk Asmussen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen