zur Navigation springen

Jugendfussball : BTSV schießt 06 mit 7:0 ab

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Fußball-SH-Liga zeiget die Hardt-Elf ihre besten Saisonleistung, Die BTSV-B-Jugend verspielt eine 2:1-Führung.Die C-Jugend der SG G/N/GHN holt den ersten Punkt.

Die A-Junioren des Büdelsdorfer TSV kommen in der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga immer besser in Schwung. Im Heimspiel gegen Schleswig 06 gab es einen glatten 7:0-Sieg. Damit ist der BTSV von Rang vier der Tabelle auf Platz zwei vorgerückt. Die B-Junioren des BTSV unterlagen bei Schleswig 06 mit 2:3 und sind damit auf Platz zwölf der Tabelle abgerutscht. Die C-Junioren des BTSV kamen bei der JSG Hattstedt/Arlewatt zu einem klaren 5:1-Sieg und bleiben Tabellenvierter. Die SG Gadeland/Nortorf/GHN überraschte beim Spitzenreiter Flensburg 08 mit einem 2:2. Das waren die ersten Tore und der erste Punkt für die SG.

A-Junioren

Büdelsdorfer TSV – Schleswig 06 7:0 (3:0)

„Das war bislang unsere beste Saisonleistung. Auf Grund der Fülle der Chancen war sogar ein zweistelliger Erfolg drin. Dem waren wir weitaus näher als die Gäste dem Ehrentreffer“, strahlte BTSV-Trainer Henning Hardt. Sein Team ließ den 06ern kaum Zeit zum Luftholen und hatte ständig den Vorwärtsgang eingeschaltet. Den Torreigen eröffnete Marvin Jessen (18.) „Das war bei uns der Brustlöser“, maß Hardt dem Treffer große Bedeutung zu. Die Führung bauten erneut Jessen (27.) und Jonas Nöhr (28.) bis zur Pause auf 3:0 aus. „Wir hätten noch höher führen müssen, haben aber einige gute Chancen ausgelassen“, meinte Hardt. Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielgeschehen. Die BTSV-Abwehr verlebte einen ruhigen Nachmittag und konnte sich auf Grund des schwachen Gegners immer wieder mit in das Angriffsspiel einschalten. Für die weiteren Tore sorgten Rune Hardt (49.), Marvin Jessen (56.) und Kevin Wardin (61., 80.).

Büdelsdorfer TSV: Riegmann – Reiser, Lipka, Ströhnisch, Hardt, Tischer, Jessen, Kaak, Roller, Nöhr, Wardin. Eingewechselt: Thomsen, Isovic
Tore: 1:0, 2:0 Marvin Jessen (18., 27.), 3:0 Jonas Nöhr (28.), 4:0 Rune Hardt (49.), 5:0 Marvin Jessen (56.), 6:0, 7:0 (61., 80.).
 

B-Junioren

Schleswig 06 – Büdelsdorfer TSV 3:2 (1:2)

„Das war eine unnötige Niederlage. In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt. Doch in der zweiten Halbzeit haben wir leider das Fußballspielen vergessen“, sagte Rolf Bannas, Co-Trainer der Büdelsdorfer. Nach Flanke von Janosch Barho schoss Arif Simsek das 1:0 für den BTSV (7.). Doch die Gastgeber glichen schnell aus. Jannik Berndt profitierte von einer Nachlässigkeit in der BTSV-Abwehr (13.). Nach 25 Minuten brachte Philipp Orlowski die Gäste erneut in Führung. Auf dem Weg zum 3:1 wurde Tim Gross dann von Morten Wegner regelwidrig gebremst. Die Folge: Rote Karte für den Schleswiger und Freistoß für die Bannas-Elf (38.). Doch die Gäste konnten weder die gute Schussposition noch die numerische Überlegenheit nutzen. Im Gegenteil: In Unterzahl entrissen die Gastgeber dem BTSV durch die Tore von Jannik Berndt (52.) und Kadir Sadik (79.) noch die drei Punkte.

Am Mittwoch (18.30 Uhr) haben die Büdelsdorfer Heimrecht gegen den Tabellenvorletzten Heider SV.

Büdelsdorfer TSV: Kaack – Driesnack, J.-O. Schmidt, Münz, Jensen, Jeß, Gross, Ratjen, Orlowski, Simsek, Barho. Eingewechselt: Peleikis, Abdallah.
Tore: 0:1 Arif Simsek (7.), 1:1 Jannik Berndt (13.), 1:2 Philipp Orlowski (26.), 2:2 Jannik Berndt (52.), 3:2 Kadir Sadik (79.).

C-Junioren

JSG Hattstedt/Arlewatt – Büdelsdorfer TSV 1:5 (1:2)

Der BTSV lag bereits nach drei Minuten durch einen Treffer von JSG-Kapitän Mirko Krüger mit 0:1 zurück. „Das war ärgerlich. Doch wir sind danach gut ins Spiel gekommen und haben den Gegner klar beherrscht. Auf Grund der Torchancen hätten wir dieses Spiel eigentlich höher gewinnen müssen“, meinte BTSV-Trainer Carsten Gens. Die Büdelsdorfer haben den Sieg vor allen Dingen ihrer spielerischen Qualität zu verdanken. Die JSG versuchte es mit langen Bällen, doch damit war die Hintermannschaft der Gäste nicht auszuspielen. Nach dem Ausgleich von Kai Griese (8.) konnte die Gens-Truppe durch Felix Knuth noch vor der Pause mit 2:1 in Führung gehen (16.). In der zweiten Halbzeit lief das BTSV-Spiel noch besser. Alexander Vojtenko (37.), Sarmad Alias (51.) und Moritz Abdallah (60.) erhöhten auf 5:1. Dabei blieb es, auch weil Mattes Hardt noch einen Strafstoß (55.) vergab.

Am Donnerstag (18.30 Uhr) erwartet die Büdelsdorfer den Spitzenreiter SpvG Eidertal/Molfsee. Die Molfseer haben bisher alle vier Spiele gewonnen. „Da wird sich zeigen, welche Richtung wir in der Tabelle einschlagen“, so Gens.

Büdelsdorfer TSV: Pöhlmann – Knuth, Lemmer, Vojtenko, Griese, Bente, Störmer, Karpowitz, Wünsch, Staben, Hardt. Eingewechselt: Abdallah, Pinar, Schwiersch, Alias.

Tore: 1:0 Mirko Krüger (3.), 1:1 Kai Griese (8.), 1:2 Felix Knuth (16..), 1:3 Alexander Vojtenko (37.), 1:4 Sarmad Alias (51.), 1:5 Moritz Abdallah (60.).

Flensburg 08 – SG Gadel./Nortorf/GHn 2:2 (1:1)

„Den Punkt hat sich das Team durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient. Vor allem kämpferisch war das eine super Leistung“, lobte SG-Trainer Jörg Ahrens seine Mannschaft, die bei den vor der Partie ausnahmslos siegreichen Flensburgern von Beginn an hellwach war. Bereits in der zweiten Minute hatten die Gäste die erste Chance, als Daniel Klösel am Querbalken scheiterte. Doch auch Flensburg traf zwei Mal Aluminium (4., 24.), ehe der Heimelf das 1:0 gelang (28.). Die Ahrens-Schützlinge zeigten sich jedoch nicht geschockt und kamen durch Emanoel Bushaj zum 1:1-Ausgleich (32.). Nach der Pause waren die Flensburger dann zwar das überlegene Team, taten sich gegen die tief stehenden Gäste allerdings schwer. Nach einem Freistoß von von Thore Möller gelang Michel Behrens im Nachsetzen sogar die 2:1-Führung für die SG (61.), die jedoch fast postwendend den Ausgleich zum 2:2-Endstand hinnehmen musste (62.).

SG Gadeland/Nortorf: Thullesen – Semmler, Möller, Holstein, Vollstedt - Tietgen, Behrens, Jürgensen, Klösel – Lüth, Bushaj. Eingewechselt: Rantzsch, Wepel, Löffler, Tönnies.

Tore: 1:0 Julian Schlingmann (28.), 1:1 Emanoel Bushaj (32.), 1:2 Michel Behrens (61.), 2:2 Jannik Feilner).

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen