zur Navigation springen

Jugendfussball : BTSV-C-Jugend rupft die „kleinen Störche“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Mit einer Top-Leistung im Verfolgerduell besiegen die Büdelsdorfer die Holstein-Reserve mit 6:0. Die Büdelsdorfer B-Jugend unterliegt in Eichede mit 1:3.

shz.de von
erstellt am 02.Dez.2013 | 23:55 Uhr

Die C-Junioren des Büdelsdorfer TSV bleiben in der Fußball-SH-Liga dem Spitzenreiter SpVG Eidertal/Molfsee weiter hartnäckig auf den Fersen. Im Spitzenspiel gab es auf eigenem Platz gegen den Tabellenvierten Holstein Kiel II einen souveränen 6:0-Sieg. Die SG Gadeland/Nortorf hat sich bei der 1:2-Heimniederlage gegen den Tabellendritten SV Eichede teuer verkauft. Die zuletzt erfolgreichen B-Junioren des BTSV verloren beim SV Eichede mit 1:3 und mussten Rang vier an die Stormarner abgeben. Das Spiel der A-Junioren des BTSV beim FC Angeln ist ausgefallen.

B-Junioren
SV Eichede – Büdelsdorfer TSV 3:1 (2:0)

Mit Janosch Barho, Lennart Feddersen und Hannes Schmidt brachte BTSV-Trainer Bill Chaffe diesmal drei neue Spieler, die sich auf Grund ihrer Leistungen im Training für einen Einsatz empfohlen hatten. Aber auch sie konnten den BTSV nicht zum Sieg führen. „Eichede ist körperlich sehr stark und spielt recht robust. Mit solchen Mannschaften haben wir Probleme“, meinte BTSV-Co-Trainer Rolf Bannas. Dabei begann es gut für den BTSV. Abwehrspieler Justus Jeß hätte mit einem Freistoß im Eicheder Strafraum den BTSV in Führung bringen können (5.). Doch Eichedes Torwart Jonas Marschner war auf dem Posten. In der Folgezeit bestimmten die Gastgeber das Spielgeschehen und verdienten sich die 2:0-Pausenführung durch die Tore von Gero Leßmöllmann (11.) und Leon Thane (32.). In der zweiten Halbzeit brachte Chaffe Stürmer Phillipp Orlowski, dem mit einem Kopfball der Anschlusstreffer zum 1:2 (67.) gelang. In der Schlussphase sorgte dann Eichedes Fabian Buchwald mit dem 3:1 für klare Verhältnisse zu Gunsten der Gastgeber (79.).

Büdelsdorfer TSV: Kaack – Lehmann, Pede, Jensen, Jeß, Ratjen, Münz, Barho, Feddersen, Simsek, H. Schmidt. Eingewechselt: Abdallah, Gross, Orlowski.
Tore: 1:0 Gero Leßmöllmann (11.), 2:0 Leon Thane (32.), 2:1 Phillipp Orlowski (67), 3:1 Fabian Buchwald (79.).
 

C-Junioren
Büdelsdorfer TSV – Holstein Kiel II 6:0 (3:0)

Das war eine Topleistung der Büdelsdorfer, die die „kleinen Störche“ arg rupften. „Dass wir gegen Holstein so hoch gewinnen, damit habe ich nicht gerechnet“, meinte Co-Trainer Jens Ehnes, zumal auf Seiten des Gastgebers Mannschaftskapitän Mattes Hardt und Kai Griese (beide verletzt) nicht mitwirken konnten. „Uns ist es immer wieder gelungen, Holstein unter Druck zu setzen. Das war der Schlüssel zum Sieg“, strahlte Ehnes nach dem Schlusspfiff. Dabei spielte dem BTSV sicher auch in die Karten, dass durch Felix Knuth (10.) und Lukas Bente (13.) schnell eine 2:0-Führung herausgeschossen werden konnte. Mit einem strammen 16-Meter-Freistoß erhöhte Felix Knuth auf 3:0 (21.). Nach dem Wechsel versuchte Holstein sich vom Druck des BTSV zu befreien. Das aber gelang nur kurz. Schnell diktierte der BTSV wieder das Geschehen. Das ist vor allen Dingen den Innenverteidigern Jorge Störmer und Finn-Luca Wünsch zuzuschreiben. Wechselseitig gelang es ihnen immer wieder, Holsteins Torjäger Noah Awuku (bisher 13 Tore) aus dem Spiel zunehmen. „Ansonsten ist aber unser Sieg auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurückzuführen“, so Ehnes. Mit ihren Toren machten Alexander Vojentko (43.) und Lukas Bente (52./54.) schließlich das halbe Dutzend voll.

Büdelsdorfer TSV: Pöhlmann – Abdallah, Knuth, Schwiersch, Vojentko, Bente, Störmer, Karpowitz, Wünsch, Alias, Staben. Eingewechselt: Migge, Pinar, Bobsin, Driesnack.
Tore: 1:0 Felix Knuth (10.), 2:0 Lukas Bente (13.), 3:0 Felix Knuth (21.), 4:0 Alexander Vojtenko (43.), 5:0/6:0 Lukas Bente (52./54.).
 

SG Gadeland/Nortorf – SV Eichede 1:2 (0:2)

„Meine Mannschaft hat wieder ihr besseres Gesicht gezeigt“, zeigte sich SG-Trainer Jörg Ahrens nicht unzufrieden. Nach einem Torwartfehler von Erik Kühl gingen die Gäste in Führung (5.) und legten fünf Minuten vor dem Wechsel das 0:2 nach, als die Heimelf vergeblich auf einen Abseitspfiff wartete. Ansonsten überzeugte die SG aber sowohl spielerisch als auch läuferisch. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann richtig ins Spiel reingebissen“, freute sich Ahrens, dessen Team den favorisierten Gästen einiges abverlangte. Die zweikampfstarken Stormarner waren vor allem bei Kontermöglichkeiten gefährlich, sollten jedoch keinen Treffer mehr erzielen. Nach starker Balleroberung von Daniel Klösel und Vorarbeit von Kjell Steinkamp gelang Emanoel Bushaj der Anschlusstreffer (63.). Dabei blieb es allerdings auch. „Mit so einer Leistung werden wir noch unsere Punkte holen“, meinte Ahrens, der ein Sonderlob für seinen Innenverteidiger Michel Behrens aussprach: „Er spielt die gesamte Hinrunde überragend.“

SG Gadeland/Nortorf: Kühl – Tietgen, Wittje, Behrens, Vollstedt, Möller, Jürgensen, Klösel, Lüth, Rantzsch, Steinkamp. Eingewechselt: Bushaj, Holstein, Löffler, Wepel.

Tore: 0:1 Johannes Tonnesen (5.), 0:2 Pierre Wardius (29.), 1:2 Emanoel Bushaj (63.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen