zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga der Männer : BTSV beim 31:48 in Bordesholm chancenlos

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

So hatten sich Trainer Boris Hohnsbehn und seine Spieler das Nachholspiel der Handball-Kreisoberliga der Männer bei der SG Bordesholm/Brügge II nicht vorgestellt. Mit 31:48 (15:25) kam der Büdelsdorfer TSV unter die Räder.

So hatten sich Trainer Boris Hohnsbehn und seine Spieler das Nachholspiel der Handball-Kreisoberliga der Männer bei der SG Bordesholm/Brügge II nicht vorgestellt. Mit 31:48 (15:25) kam der Büdelsdorfer TSV unter die Räder. Mit einem Sieg beim neuen Tabellenführer war zwar nicht gerechnet worden, doch so untergehen, wollte man aber auch nicht.

„Wir haben in der Abwehr einfach nicht zugepackt und uns nicht leichtfüßig genug bewegt“, war einer der Gründe der Niederlage, die Hohnsbehn aufzählte. Auch im Angriff machten die Büdelsdorfer viel falsch. So wurde viel zu schnell und überhastet abgeschlossen. Das eröffnete der SG Konterchancen, die konsequent genutzt wurden. Schon in der ersten Halbzeit geriet der BTSV gehörig unter Druck. Im zweiten Durchgang fehlte letztlich der nötige Biss, um noch einmal dagegen zuhalten.

Tore für den Büdelsdorfer TSV: Menzel (8), Pleß (4), Wilhelm (3), Palkus (3), Voigt (3), Rönnau (3), Harten (3), Matzen und Usadel (je 2).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen