zur Navigation springen
Landeszeitung

13. Dezember 2017 | 18:40 Uhr

Tennis : BTC II setzt sich oben fest

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Nach dem Auftaktremis feierten die Herren-60 des Büdelsdorfer TC II einen 5:1-Erfolg über der Itzehoer TV und setzen sich in der Spitzengruppe der Verbandsliga fest. Für die Herren des BTC sieht es nach der zweiten 0:6-Niederlage hingegen nicht gut aus.

Noch steckt die Punktspielsaison in den Tennis-Landes- und Verbandsligen in den Anfängen, dennoch zeichnet sich für die Rendsburger Teams ab, dass es zu einer Zitterpartie in Sachen Klassenerhalt für den Großteil der Mannschaften kommen kann. In der Landesliga hatten die Damen-50 des Wittenseer SV gegen den hohen Favoriten von Olympia Neumünster beim 1:5 keine Chance. Die Gegner auf Augenhöhe kommen erst noch. In der Verbandsliga kassierten die Herren des Büdelsdorfer TC im zweiten Spiel beim 0:6 gegen Schönningstedt erneut eine deutliche Niederlage und müssen sich nun ernsthaft Sorgen um den Klassenerhalt machen. Den Herren-30 des BTC gelang nach der Auftaktniederlage indes ein „Brustlöser“. Der 4:2-Erfolg gegen favorisierte Rödemisser kam überraschend. Bei den Damen-60 unterlag der SV Fockbek dem TC Großhansdorf deutlich mit 1:5. Nur die Herren-60 des BTC II setzen sich nach dem 5:1 gegen Itzehoe vorerst in der Spitzengruppe fest.

Landesliga


Damen-50: Wittenseer SV – MTSV Olympia Neumünster 1:5

Schon nach den Einzeln war der Klassenunterschied zwischen den Gastgeberinnen und dem vielfachen Landes- und Norddeutschen Meister deutlich. Ohne auch nur in die Nähe eines Satzgewinns zu gelangen, war die Partie früh entschieden. Erfreulich: Dem Doppel Ohm/Bernhardt gelang immerhin noch der Ehrenpunkt.

Ingrid Ohm – Anke Richter 0:6; 2:6
Susanne Zuther – Dagmar von Glan-Witte 1:6; 1:6
Isa Otte – Elfriede Grewsmühl 0:6; 3:6
Susanne Suchy – Renate Schröder 0:6; 0:6
S. Zuther/I. Otte –

A. Richter/E. Dallmeyer 2:6; 2:6
I. Ohm/T. Bernhardt –

A. Zunke/G. Meyer-Ernst 6:2; 3:6; 10:7




Verbandsliga


Herren:
TC Schönningstedt – Büdelsdorfer TC 6:0

Viel Zeit darf sich der Aufsteiger nicht mehr lassen, um sich in der zweithöchsten Klasse des Landes zu akklimatisieren, soll die Zugehörigkeit nicht nur eine Saison andauern. Das erneute 0:6 gegen Schönningstedt indes lässt derzeit nichts Gutes erahnen. Ohne Satzgewinn kassierten die Büdelsdorfer schon die zweite überaus deutliche Schlappe.

Lars Schmidt – Danny Kroske 6:0; 6:0
Nils Digel – Tobias Richter 6:4; 6:4
Jan Bursche – Bjarne Thomas 6:2; 6:1
Sebastian Schöttler – Marius Rakowski 6:1; 6:0
L. Schmidt/S. Schöttler –

T. Richter/B. Thomas 6:1; 6:1
N. Digel/J. Bursche –

D. Kroske/M. Rakowski 6:1; 6:2



Herren-30:
Büdelsdorfer TC – Rödemisser SV 4:2

Carsten Krüger und Carsten Reimers in zwei Sätzen sowie der überraschende Dreisatzerfolg von Johannes Harbs im Spitzenspiel gegen Frank Schmidt legten die Grundlage für den im Vorwege nicht erwarteten doppelten Punktgewinn der Büdelsdorfer, die sich nach der Auftaktniederlage nun gehörig Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschafften. In den Doppeln ging es noch einmal Spitz auf Knopf, aber das Duo Johannes Harbs und Fabian Meier behielt beim 10:8 im Championstiebreak die Nerven und sicherte den Sieg.

Johannes Harbs – Frank Schmidt 6:1; 6:7; 10:5
Fabian Meier – Thomas Friedrichsen 3:6; 3:6
Carsten Krüger – Göran Rust 6:4; 6:4
Carsten Reimers – Marc Schramm 6:4; 6:2
J. Harbs/F. Meier –

T. Friedrichsen/G. Rust 6:1; 6:7; 10:8
C. Krüger/C. Reimers –

F. Schmidt/M. Schramm 6:3; 0:6; 11:13



Damen-60:
SV Fockbek – TC Großhansdorf 1:5

Nach dem Sieg von Renate Maurice verpasste Rita Berg im dritten Satz eine bessere Ausgangsposition für die Gastgeberinnen, die in den Doppeln alles riskierten, aber nicht belohnt wurden.

Christel Schüler – Jutta Spielvogel 0:6; 5:7
Renate Maurice – Gisela Krey 6:0; 6:3
Ursula Nüske – Sabine Albrecht 5:7; 3:6
Rita Berg – Heidrun Moeller 6:4; 5:7; 6:10
C. Schüler/R. Pagel –

J. Spielvogel/G. Krey 2:6; 3:6
R. Maurice/U. Nüske –

D. Kistner/U. Brehm 3:6; 2:6



Herren-60:
Büdelsdorfer TC II – Itzehoer TV 5:1

Nach dem Remis im Auftaktmatch kamen die Büdelsdorfer gegen Itzehoe nun zum erhofften doppelten Punktgewinn und setzen sich in der Spitzengruppe fest. Manfred Fischer und Werner Westphal in jeweils zwei klaren Durchgängen sowie Gerhard Völschow im Matchtiebreak sorgten für die Vorentscheidung nach den Einzeln. In den Doppeln ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und schraubten mit Zweisatzsiegen das Gesamtergebnis auf 5:1.

Manfred Fischer – Dieter Schulz 6:1; 7:5
Gerhard Völschow – Manfred Dohrn 3:6; 6:3; 10:6
Werner Westphal – Rainer Krause 6:4; 6:1
Manfred Maske – Peter Heinsohn 6:4; 4:6; 7:10
M. Fischer/G. Völschow –

D. Schulz/M. Dohrn 6:3; 6:2
W. Westphal/H.-H. Cyffka –

R. Krause/P. Heinsohn 6:0; 6:4

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen