Umweltfrevel : Brutkästen für Eisvögel zerstört

Vor der Zerstörung: Der intakte Nistkasten an der Mühlenau.
1 von 3
Vor der Zerstörung: Der intakte Nistkasten an der Mühlenau.

Naturschutzbund Rendsburg hatte Brutcontainer am Lauf der Mühlenau vor einem Jahr aufgestellt.

shz.de von
03. Mai 2017, 12:17 Uhr

Eigentlich sollten die Brutkästen für Nachwuchs bei den seltenen Eisvögeln sorgen. Doch Unbekannte haben in den vergangenen Tagen am Lauf der Mühlenau mutwillig die Nisthilfe für die blau schillernden Vögel zerstört. Der Mitarbeiter des Naturschutzbunds (Nabu) in Rendsburg, Hans-Jürgen Frahm, hatte die Überreste des Brutcontainers bei einer Kontrolle entdeckt. Demnach muss der Umweltfrevel innerhalb der vergangenen 14 Tage begangen worden sein.

Die Nisthilfen waren erst im vergangenen Jahr mithilfe von Windkraft-Ausgleichsgeldern vom Kreis Rendsburg-Eckernförde finanziert und von der Naturschutzorganisation aufgestellt worden. Um diese Jahreszeit sollten sie den Eisvögeln der Region, die hier seit mehr als fünf Jahren beobachtet werden, als Brutstätte dienen. Der Nabu Rendsburg wird bei der Polizei nun Anzeige gegen Unbekannt stellen.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen