zur Navigation springen

Fussball : Bruder Leichtfuß bringt Rendsburger TSV nicht zu Fall

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2013 | 23:46 Uhr

Es bleibt dabei. Der Rendsburger TSV bekommt keine Stabilität in seine Defensive. Ein Drei-Tore Vorsprung zur Pause hätte bei der TSG Concordia Schönkirchen am Ende beinahe nicht gereicht, um alle Punkte mitzunehmen. Am Ende konnte der RTSV mit einem 3:2 (3:0)-Auswärtssieg die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost festigen.

Die Gäste durften sich vor allem beim Gegner bedanken, der die Heider-Elf vor der Pause zu drei Toren geradezu einlud.Dem ersten Treffer ging ein Fehler von Clemens Neumann voraus, der vor Malte Hehlert nicht rechtzeitig klärte, den Strafstoß zum 0:2 verursachte Richard Lüders, der Hehlert ungestüm zu Fall brachte. Das dritte Tor für den RTSV erzielte die TSG schließlich gleich selbst: Eine eigentlich harmlose Hereingabe sprang Timon Kukwa ans Knie und von dort ins eigene Tor. Nach der Pause stellte Schönkirchen von einer Vierer- auf eine Dreierkette um und wurde prompt gefährlicher. Dannie Schindler (69.) und Yannik Janssen (78.) brachten die Gastgeber mit ihren Treffern noch einmal heran. Wäre Marcel Blumenthals Kopfball kurz vor dem Abpfiff nicht auf der Linie geklärt worden, hätte die TSG zumindest den einen Punkt verdientermaßen eingefahren – so aber jubelte am Ende der Tabellenführer aus Rendsburg. „In der ersten Halbzeit haben wir auch in der Höhe verdient geführt und dabei auch eine gute Leistung geboten. In der zweiten Halbzeit war bei uns Bruder Leichtfuß im Spiel“, kommentierte Coach Christian Heider.

Rendsburger TSV: Wiechert – Müller, Herzig, Lehmann, Atamtürker, S. Redzepovski (90./+3 Bruhns), Ma. Korkmaz (76. Cavdar), M. Redzepovski (58. Schnepel), Mu. Korkmaz, Hehlert, Ja. Heider.
Schiedsrichter: Aust (Süderbrarup).

Zuschauer: 60.
Tore: 0:1 Hehlert (10.), 0:2 Ma. Korkmaz (12., Foulelfmeter), 0:3 Kukwa (27., Eigentor), 1:3 Schindler (69., Foulelfmeter), 2:3 Janssen (78.).
Rote Karte: Hehlert (90., Tätlichkeit).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen