zur Navigation springen

Warder : Brennendes Auto sorgt für Vollsperrung auf der A7

vom

Für etwa anderthalb Stunden war die A7 bei Warder voll gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Warder | Ein brennendes Auto hat am Sonntagmorgen eine Vollsperrung der Autobahn 7 bei Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) in Richtung Norden ausgelöst. Das Auto war vermutlich wegen eines technischen Defektes in Flammen geraten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Verletzt wurde niemand. Nach etwa 1,5 Stunden wurde die A7 wieder für den Verkehr freigegeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 30.Apr.2017 | 13:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert