zur Navigation springen

Reihenhäuser in Flammen : Brand in Nortorf: Dreijähriger hat möglicherweise mit Feuer gespielt

vom

Ein Feuer in einem Carport breitet sich schnell aus. Zwei Haushalte werden durch die Flammen zerstört.

shz.de von
erstellt am 21.Jan.2016 | 12:37 Uhr

Nortorf | Ein Großbrand hat in Nortorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) am Donnerstagvormittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Ein als Wintergarten genutzter Anbau hinter dem Reihenhaus brannte lichterloh. Die Flammen griffen dann auf zwei Haushalte über und drohten, weitere Häuser in Mitleidenschaft zu ziehen. Dies konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

40 Anwohner der Reihenhäuser in der Marienburger Straße mussten während der Löscharbeiten evakuiert werden und kamen kurzzeitig in einer Schule unter. Grund dafür war das Fehlen von Brandschutzmauern.

Aus den brandbetroffenen Häusern konnten sich ein Vater (55) und sein dreijähriger Sohn, sowie ein Ehepaar retten. Die Wohnungen sind zurzeit unbewohnbar - zwei Familien, insgesamt elf Personen, wurden durch das Feuer obdachlos. Die Brandstelle wurde zunächst beschlagnahmt. Möglicherweise hatte der Dreijährige mit Feuer gespielt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert