zur Navigation springen

Hohn/Appen : Bläser setzen sich landesweit durch

vom

Erster Platz für die Gruppe Hohner Harde. Proben für Bundeswettkampf.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 08:28 Uhr

Hohn/Appen | Mit einer jungen Rotbuche dankte die Kreisjägerschaft Pinneberg den Teilnehmern am Landesentscheid im Jagdhornblasen: Für die Bläsergruppe Hohner Harde gab es einmal wieder den Siegesplatz mit 358 von 360 möglichen Punkten in der Wertungsklasse "G" (gemischt Fürst-Pless-Hörner und Parforce Hörner). Den sechsten Platz mit 341 Zählern errang die Bläsergruppe Hohenwestedt, neunter wurde das Bläsercorps Kreis Schleswig.

In der so genannten Gruppe "Duo A" bliesen Jugendliche gemeinsam mit Erwachsenen. Hier lautete die Reihenfolge: 1. Holm Überläufer (Pinneberg) 342 Punkte; 2. Bahndamm Duo mit Jens Wittern und Peter Schulz (Hohner Harde), 332 Zähler; 6. Blondinen Duo mit Karmen Kühl und Ute Pieper (Hohner Harde), 316 Punkte. Mit Recht stolz darf das TimHermann Duo (Hohner Harde) auf seine Leistung mit 312 Punkten sein. Hermann Orlowski aus Elsdorf-Westermühlen ist elf, Tim Schäfer aus Christiansholm 13 Jahre jung.

In der Gruppe "Solo A" wurde der bisher amtierende Landesmeister Peter Schulz (Hohner Harde) mit 312 Zählern Vizemeister hinter Volker Krötz aus Lübeck (341). Auch Hannes Derner aus Hamdorf stellte sich dem Solowettbewerb: Mit dessen 275 Punkten war auch hier die Hohner Harde in den Top Ten dabei.

Als für einen Wettbewerb gut geeignet befanden die Jagdmusikanten um Jens Wittern das Gelände der Marsaille-Kaserne. Denn man konnte bei Regen - und davon gab es genug - unter den hohen Bäumen Schutz suchen oder sich in die Räumlichkeiten der Kaserne zurückziehen. Bei der Hubertusmesse bekamen die Zuhörer trotz der Wetterunbill dennoch gute Musik zu hören: "Aber zur Siegerehrung hatte sich das Wetter dann endlich beruhigt", ezählte Jörn Neupert später beim gemütlichen Beisammensein in der Hohner "Doppeleiche".

Am Sonntag, dem 9. Juni, ist Bundeswettbewerb in Hessen. Bis dahin wird täglich weiter geübt. Und: Die mitfahrenden Fans freuen sich schon unbändig auf die Fahrt, die am Sonnabend, dem 8. Juni, startet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen