Jerry Town in Rendsburg : Bienen, Wohnraum, Rad: Kinder konfrontieren Bürgermeister Gilgenast mit ihren Anliegen

frohboes_dana_300_.jpg von 03. August 2020, 16:28 Uhr

shz+ Logo
Hatten Fragen zu den Themen Insektenfreundlichkeit, Wohnraum und Radverkehr an Pierre Gilegnast: Mia Leonie Henne (12) und Mattis Jäger (12). Beide sind erstmalig bei Jerry Town dabei.

Hatten Fragen zu den Themen Insektenfreundlichkeit, Wohnraum und Radverkehr an Pierre Gilegnast: Mia Leonie Henne (12) und Mattis Jäger (12). Beide sind erstmalig bei Jerry Town dabei.

Wegen der Corona-Krise findet das Ferienprojekt in diesem Jahr im Mini-Format statt. Fragen haben die Kinder trotzdem.

Rendsburg | Normalerweise nehmen 170 Kinder an Jerry Town teil, einem Ferienprojekt der Stadt Rendsburg, bei dem sich die Jüngsten auf spielerische Art mit den Abläufen und Strukturen einer Stadt auseinandersetzen. Sie gründen eine Stadtvertretung, vergeben Jobs und wählen ihr eigenes Oberhaupt. Errichtet wird die Stadt mit großem baulichen Aufwand im Kulturzentru...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen