zur Navigation springen

Nortorf : Betriebe treffen auf ihre künftigen Auszubildenden

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Um die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu präsentieren, veranstaltet der Verein für Handel, Handwerk und Industrie (VHHI) am Mittwoch, 24. September, eine Ausbildungsmesse im Autohaus Ihle in Nortorf.

Immer wieder ist vom sogenannten Fachkräftemangel zu hören. Auch im Amt Nortorfer Land beklagen einige Betriebe unzureichende Bewerbungen, obwohl sie gewillt sind, gerade jungen Menschen aus der Region eine berufliche Perspektive zu bieten. Vielen Schulabgängern ist dagegen oft nicht klar, in welche Richtung ihre berufliche Laufbahn überhaupt gehen soll. Um die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu präsentieren und die Chance zu bieten, entsprechende Kontakte zu knüpfen, veranstaltet der Verein für Handel, Handwerk und Industrie (VHHI) am Mittwoch, 24. September, eine Ausbildungsmesse im Autohaus Ihle in Nortorf.

Die Idee zu so einer Veranstaltung kam von Autohausbesitzer Michael Ihle während der jüngsten Jahreshauptversammlung des VHHI. Die Idee wurde bei den Mitgliedern gut angenommen und statt das Projekt auf die lange Bahn zu schieben, wurde es zügig umgesetzt und die Unternehmen informiert. „Wir möchten möglichst viele Ausbildungsberufe auf dieser Messe vorstellen“, erklärt Mitorganisatorin Kerstin Labusch. Bislang haben sich 26 Firmen aus 23 unterschiedlichen Bereichen angemeldet. „Das ist ein guter Schnitt“, sagt Labusch, die sich vor allem über das „volle Programm“ freut. So seien nicht nur die Betriebe im klassischen Sinn vertreten, sondern beispielsweise auch die Berufsschule. Ärgerlich hingegen sei es, dass sowohl die Polizei, als auch die Bundeswehr absagen musste, da diese am gleichen Tag bereits mehrfach auf ähnlichen Veranstaltungen unterwegs seien, bedauert Labusch. Wer sich noch kurzentschlossen anmelden möchte, kann dies per E-Mail an Labusch@VHHI.de machen.

Einige der Firmen werden ihre derzeitigen Auszubildenden mit zur Messe bringen, die den interessierten Jugendlichen „auf Augenhöhe“ von ihren Erfahrungen berichten. So schicken die Nortorfer Stadtwerke aus allen Berufen ihre Auszubildenden ins Autohaus. „Es ist schon einfacher, mit einem teilweise Gleichaltrigen über den Beruf zu sprechen. Da sind definitiv weniger Berührungsängste vorhanden, als wenn der womöglich zukünftige Chef vor einem steht“, ist sich Ralf Seidel von den Stadtwerken sicher. Die Stadtwerke bilden unter anderem zum Kaufmann für Büromanagement, Elektroniker für Betriebstechnik und Anlagenmechaniker für Systemrohrtechnik aus. Für Letzteres haben sich in diesem Jahr lediglich fünf Bewerber gemeldet, zwei davon wurden genommen. „Wir suchen junge Leute, aber es herrscht augenblicklich Flaute“, bedauert Seidel. Dabei sei ein Job bei den Stadtwerken „zukunftssicher.“ Die beiden Neuen, Daniel Kupschus und Philipp Gehrmann, werden am Veranstaltungstag über ihre ersten Monate im Betrieb berichten und können aus erster Hand Fragen rund um den Beruf Anlagenmechaniker für Systemrohrtechnik beantworten.

Nicht nur die neuen Fachkräfte werden von der Messe profitieren, sondern auch die Firmen selbst. „Die Unternehmen haben es nicht immer leicht, geeignete Bewerber für einen Ausbildungsplatz zu finden“, beschreibt Kerstin Labusch die aktuelle Lage. Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen, wurden unter anderem auch sogenannte Kooperationsverträge, wie zwischen der Gemeinschaftsschule Nortorf und den Stadtwerken, abgeschlossen. Dieser beinhaltet unter anderem die Vermittlung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen.

Die Messe richtet sich vor allem an die Schüler und Schülerinnen der achten Klassen. So werden nicht nur die Jugendlichen, die direkt vor der Berufswahl stehen, angesprochen, sondern auch „die etwas Jüngeren, die noch Zeit haben, sich in Ruhe mit ihren Fähigkeiten und Interessen auseinander zu setzen“, erklärt Kerstin Labusch weiter. Es gehe nicht nur darum, sich sofort einen Ausbildungsplatz zu sichern, sondern beispielsweise auch in einem Praktikum erste Erfahrungen zu sammeln.

Die Messe des VHHI findet am Mittwoch, 24. September, von 9 bis 15 Uhr im Autohaus Ihle, Itzehoer Straße 55, statt. Neben Schülern der eingeladenen Schulen sind auch andere Interessierte, gern auch mit den Eltern, willkommen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen