zur Navigation springen
Landeszeitung

21. August 2017 | 20:35 Uhr

Basketball : Besser als erwartet

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die BBC Rendsburg Twisters untermauern mit 88:52-Auswärtssieg in Rostock ihre Aufstiegsambitionen.

So kann man in eine Saison starten. Zum Auftakt der 2. Regionalliga Nord erfüllten die Basketballer des BBC Rendsburg alle Erwartungen. Mit 88:52 (34:13; 51:31; 74:49) fegten die Twisters Aufsteiger EBC Rostock Talents aus der eigenen Halle.

Die Ungewissheit, ob die Rendsburger den Start in die neue Spielzeit verpatzen könnten, war schnell verflogen. Schon nach dem ersten Viertel lagen die Twisters mit 20 Punkten in Front (34:13). „Von der Qualität des Teams war und bin ich eh überzeugt, aber man weiß ja nie, was in so einem ersten Spiel passiert“, erklärte Bjarne Homfeldt. Der Gäste-Coach verlebte einen geruhsamen Abend und musste eigentlich nur einmal eingreifen. In die letzten fünf Minuten vor der Halbzeitpause hatte sich der Schlendrian bei den Twisters eingeschlichen. Von 46:18 (15.) hatte seine Mannschaft den Gegner auf 51:31 zur Halbzeit rankommen lassen. „Da waren ein paar mahnende Worte nötig, damit wir wieder konzentriert zu Werke gehen“, so Homfeldt.

Aber es war ein Jammern auf hohem Niveau. „Die erste Viertelstunde haben wir eine großartige Leistung gezeigt“, fand der Coach. Die Twisters ließen Ball und Gegner laufen, verteidigten aggressiv und hatten in der Offensive immer die richtige Lösung parat. „Wir haben sowohl unsere großen Leute unterm Korb in Szene gesetzt als auch von außen getroffen, wenn es nötig war.“ Die starke Teamleistung belegt der Blick auf die Statistik. Zehn der zwölf Rendsburger Spieler punkteten, sechs davon sogar zweistellig. Eine starke Premiere im Twisters-Trikot feierte Johannes Weißbach. Der Center schrammte mit 13 Zählern und neun Rebounds nur knapp an einem so genannten „Double-Double“ – also zweistellige Werte in zwei Kategorien – vorbei.

Homfeldt selbst war am Ende angenehm überrascht von dem Auftritt seiner Jungs: „Das war zu diesem Zeitpunkt besser als ich es erwartet hatte. So weit hatte ich uns als Mannschaft noch gar nicht gesehen.“ Und so hat bereits dieses erste Spiel gezeigt, dass die Aufstiegsambitionen gerechtfertigt sind.

BBC Rendsburg Twisters: Atkinson (15/1x3), Basylev (10/1x3), Brodersen (11/3x3), Brunk, Hamza (10), Hillner (9/1x3), Nibbe (1), Rinner (1), Rohwer (12), Störtenbecker (6), Weißbach (13), Witt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2013 | 15:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen