Bundestagswahl : Bei Rendsburger Gymnasiasten gewinnt die CDU

Organisierten einen politischen Bildungstag an ihrer Schule: Sarah Stieper, Hanna Dinser, Tom Hinz, Hans-Christian Lütje und Hannes Thoms (von links) von der Schülervertretung am Helene-Lange-Gymnasium.
Foto:
Organisierten einen politischen Bildungstag an ihrer Schule: Sarah Stieper, Hanna Dinser, Tom Hinz, Hans-Christian Lütje und Hannes Thoms (von links) von der Schülervertretung am Helene-Lange-Gymnasium.

Am Helene-Lange-Gymnasium siegen die Konservativen. Zweitstärkste Kraft bei den Schülern sind die Grünen.

shz.de von
11. September 2017, 11:25 Uhr

Viele Schüler dürfen bei der Bundestagswahl am Sonntag, 24. September, erstmals abstimmen. Die Schülervertretung des Helene-Lange-Gymnasiums in Rendsburg richtete daher Ende vergangener Woche einen Bildungstag aus. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass es wichtig ist, zur Wahl zu gehen“, erklärte Hanna Dinser (17). Schüler des 11. und 12. Jahrgangs setzten sich mit Aussagen großer Parteien auseinander. Sie entwickelten Fragen, mit denen sie bei einer Podiumsdiskussion Nachwuchspolitiker löcherten. Lennard Wulf vertrat die Jusos, Felix Jacob Siegmon die Junge Union, Gyde Jensen die Jungen Liberalen, Eike Reimers die Junge Alternative und Steffen Reges die Jungen Grünen. „Viele von uns wissen noch nicht genug über die programmatischen Unterschiede zwischen den einzelnen Parteien. Diese Veranstaltung soll Erstwählern helfen, sich einen Überblick zu verschaffen.“ Eine Probewahl kam zu diesem Ergebnis: CDU: 42 Prozent, Grüne: 28 Prozent, SPD: 14 Prozent, FDP: 8 Prozent, Linke: 3 Prozent, AfD: 1 Prozent.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen