Der letzte Tag : Bei „Praktiker“ gehen die Lichter aus

35p14251
1 von 2

Heute ist der letzte Verkaufstag für Privatkunden bei Praktiker. In den Regalen ist nur noch wenig Ware zu finden. Die Nachfolge ist ungeklärt – die Eiderpark-Besitzer schweigen.

Avatar_shz von
28. November 2013, 06:00 Uhr

Die Regale sind schon fast leer, nun muss auch der Rest raus. Im „Praktiker“-Baumarkt an der Friedrichstädter Straße gehen in dieser Woche endgültig die Lichter aus. Am heutigen Donnerstag ist der letzte öffentliche Verkaufstag (8 bis 20 Uhr). Am Freitag haben nur Aufkäufer von Restposten Zutritt. Am Sonnabend wird der Markt „besenrein“ dem Besitzer übergeben. Ab Montag steht die Fläche leer.

Wie es im Eiderpark danach weitergeht, ist offen. Die niederländischen Besitzer des Einkaufszentrums schweigen nach wie vor. Von der Beheermaatschappij Intermediate East-West B.V. selbst gibt es keine Informationen. Vertreten werden die Eigentümer durch die Völkel Company AssetManagement GmbH & Co. KG in Hamburg. Auf schriftliche Fragen der LZ zu möglichen Nachmietern im Eiderpark ließen auch sie bis Redaktionsschluss nichts von sich hören.

Der Branchenführer „Obi“, Hauptmieter der zuletzt von „Praktiker“ genutzten Flächen, hat seine zwischenzeitlichen Pläne, in den Eiderpark zurückzukehren, inzwischen zurückgezogen. Fest steht: Für die Beschäftigten bei „Praktiker“ endet mit dem Monatsende eine Ära und beginnt eine Zeit der Ungewissheit. 23 von 35 Vollbeschäftigten haben Aufhebungsverträge unterschrieben und treten zum 1. Dezember einer Transfergesellschaft bei. Für die Dauer ihrer persönlichen Kündigungsfrist bekommen sie weiter Geld. Danach droht die Arbeitslosigkeit. Die anderen zwölf Angestellten in Vollzeit haben betriebsbedingte Kündigungen erhalten. Ihre Verträge laufen zum Teil erst im kommenden Jahr aus. Ihren Arbeitsplatz gibt es jedoch nicht mehr. Auch nicht für 15 bis 20 geringfügig Beschäftigte, die sich ebenfalls einen neuen Job suchen müssen.

Für den Rendsburger „Praktiker“-Betriebsrat Günther Rotter ist es ein Abschied mit Wehmut. Der 58-jährige Werkzeug-Spezialist scheidet kurz vor seinem 20-jährigen Dienstjubiläum aus. „Im Namen der gesamten ,Praktiker‘-Mannschaft möchte ich mich bei unseren Kunden für das Vertrauen der letzten Jahre bedanken. Vielleicht auf ein Wiedersehen“, sagt Rotter.

Weiterer Leerstand im Eiderpark zeichnet sich durch den benachbarten „ProMarkt“ ab, der sich seit Wochen ebenfalls im Ausverkauf befindet. Ein Sprecher der Rewe Group, die sich von der Elektromarkt-Kette trennt, konnte gestern noch keinen letzten Verkaufstag nennen. „Dieser hängt unter anderem von der Warenverfügbarkeit ab.“ Auf die Frage nach einem Nachmieter hatte der Sprecher keine Antwort parat: „Zur möglichen Nachnutzung der Fläche liegen uns keine Informationen vor.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen