Beckmann tritt die Nachfolge von Kaschwich an

Jens Beckmann, neuer Bürgermeister.  Fotos: H-J. Kühl
1 von 3
Jens Beckmann, neuer Bürgermeister. Fotos: H-J. Kühl

von
18. Juni 2018, 13:07 Uhr

Jens Beckmann ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Beldorf. Der 42-jährige Verwaltungsfachwirt aus dem Ortsteil Grünental tritt die Nachfolge von Günter Kaschwich an, der 20 Jahre lang die Geschicke der Kanalgemeinde gelenkt hat. Auch die beiden Stellvertreterposten wurden in der konstituierenden Sitzung neu besetzt, und zwar mit zwei aktiven Landwirten: Zum neuen 1.  stellvertretenden Bürgermeister wurde Ocke Volquardsen, zum neuen 2. Stellvertreter Holger Paulsen ernannt.

„Mein Part ist nun durch“, meinte Günter Kaschwich, nachdem er die konstituierende Sitzung des Beldorfer Gemeinderats eröffnet, dessen Beschlussfähigkeit festgestellt und die Leitung an das älteste Mitglied des neuen Gremiums, Holger Paulsen, abgegeben hatte. Fünf Minuten später musste Kaschwich aber dann doch nochmal ran, nämlich bei der Amtshandlung, mit der er sich selbst offiziell in den kommunalpolitischen Ruhestand beförderte: der Ernennung seines Nachfolgers Jens Beckmann, der als einzig vorgeschlagener Kandidat ein einstimmiges Votum von den Gemeindevertretern erhielt. Die Vereidigung Beckmanns nahm Holger Paulsen vor. Die ersten Amtshandlungen Beckmanns als neues Gemeindeoberhaupt waren die Ernennung und Vereidigung seiner beiden Stellvertreter Ocke Volquardsen und Holger Paulsen.

Zusammen mit Kaschwich hat auch Heino Möller sein kommunalpolitisches Engagement beendet. Damit verabschieden sich zwei echte Urgesteine des Beldorfer Gemeinderats. Kaschwich hat dem Gremium 32 Jahre, Möller sogar 36 Jahre angehört. Neu in der Gemeindevertretung sind die stellvertretende Wehrführerin Stefanie Möller und Florian Rathmann-Stöhrmann.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen