zur Navigation springen
Landeszeitung

17. Dezember 2017 | 23:22 Uhr

DRK-Blutspende : Bartels Blut

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Rote Kreuz ehrte einen Jubilar: 125 Mal hat Kurt Bartel aus Börm Blut gespendet. In knapp 30 Jahren sind dabei 62,5 Liter zusammengekommen.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 17:13 Uhr

Kurt Bartel aus Börm hat im Kropper Rettungszentrum zum 125. Mal Blut gespendet. „Das ist schon beeindruckend“, sagte Susanne Mosmann, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, bei der Jubilar-Ehrung. Sie überreichte Bartel eine Urkunde, die Ehrennadel mit Goldkranz und einen Gutschein für einen Restaurantbesuch.

Kurt Bartel habe in fast 30 Jahren 62,5 Liter Blut gespendet und damit mindestens 200 kranken Menschen geholfen, rechnete Mosmann vor. Dafür spreche sie ihren Dank aus. Ein Dank ging auch an die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen des DRK-Ortsvereins, die in liebevoller Art für die Stärkung nach dem Aderlass sorgten.

Der mittlerweile 70-jährige Bartel spendete das erste Mal in den 60er Jahren als Soldat, setzte danach eine Weile aus und ist nun regelmäßig dabei. Er hat sogar einen Tag seines Urlaubs geopfert, um an diesem Termin seine 125. Spende in Kropp abzuliefern. „Zweimal darf ich noch, dann bin ich 71“, sagt der rüstige Rentner. Helfen sei schön, vor allem, wenn es einem selbst gut gehe, fügt Bartel hinzu. Er habe noch nie im Krankenhaus gelegen, erzählt er und fügt schmunzelnd hinzu: „Vielleicht hat das an der regelmäßigen Blutspende gelegen.“

Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Männer können bis zu sechs Mal im Jahr, Frauen vier Mal jährlich spenden. Zwischen den Spenden müssen mindestens 56 Tage Abstand liegen. Ein halber Liter Blut kann bis zu drei Kranken und Schwerverletzten helfen. 19 Prozent der Blutpräparate wird laut DRK-Statistik zur Behandlung von Krebserkrankungen benötigt.

Der nächste DRK-Blutspendetermin in Kropp ist am Dienstag, dem 3. Dezember (15 bis 19.30 Uhr), im Rettungszentrum.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen