Bahnhofstraße wieder freigegeben

In neuem Glanz: Die Bahnhofstraße in Nortorf. Foto:  Robohm
In neuem Glanz: Die Bahnhofstraße in Nortorf. Foto: Robohm

Avatar_shz von
08. Mai 2009, 10:07 Uhr

Nortorf | Seit zwei Tagen ist die Bahnhofstraße in Nortorf wieder für den Verkehr freigegeben - zwei Wochen später als geplant. Der lange Winter und Schneefälle hätten die umfangreichen Baumaßnahmen verzögert, erklärten die Bauverwaltung des Amtes Nortorfer Land und die Big-Städtebau GmbH als Sanierungsträger.

Insgesamt rund 200 000 Euro wurden im Rahmen der Innenstadtsanierung in den Umbau der Bahnhofstraße investiert, bezuschusst wurden die Maßnahmen aus Mitteln der Städtebauförderung.

Während der Bauarbeiten wurden Wasser- und Stromleitungen sowie Hausanschlüsse erneuert. Für die neue Fahrbahn wurde das alte Schlackenpflaster wiederverwendet. Durch zwei jeweils zwei Meter breite neue Parkstreifen auf beiden Seiten verengt sich die Fahrbahn allerdings von 6,50 Meter auf 5,10 Meter, dafür müssen Autos fortan nicht mehr zur Hälfte auf der Fahrbahn abgestellt werden. Fünf neue Lampen sorgen für eine gleichmäßigere Ausleuchtung. Auch die Gehwege wurden erneuert, zudem wurden in den Querungsbereichen die Bordsteine behindertenfreundlich abgesenkt. Zwei neue Bäume vervollständigen im Einmündungsbereich zur Johannisstraße die Baumbepflanzung. Einen besonderen Dank richteten die Sanierungsträger an die Anlieger und Eigentümer, die die Bauarbeiten in der Bahnhofstraße zum Anlass nahmen, durch ebenfalls geförderte Fassadensanierungen "das Stadtbild aufzuwerten".

Die nächsten Baumaßnahmen stehen bereits im Juni an. Dann wird die Johannisstraße von der Neuen Dreieinigkeit bis zum Bahnübergang Hohenwestedter Straße von Grund auf saniert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen