Fußball : B-Junioren des BTSV haben schon den Kreispokal, A- und C-Junioren wollen ihn

Seriensieger: Bereits zum viertel Mal in Folge holten die B-Junioren des BTSV den Kreispokal. Hinten (von links): Co-Trainer Rolf Bannas, Jobst Jensen, Tim Münz, Jan-Ole Schmidt, Nick-Ole Lehmann, Janosch Barho, Lennart Feddersen, Justus Jeß, Finn Pede, Steve Abdallah, Jugendwart Frank Jürgensen. Vorne (von links): Hannes Schmidt, Philipp Orlowski, Justus Kaack, Erdi Kaya, Tim Groß.
Seriensieger: Bereits zum viertel Mal in Folge holten die B-Junioren des BTSV den Kreispokal. Hinten (von links): Co-Trainer Rolf Bannas, Jobst Jensen, Tim Münz, Jan-Ole Schmidt, Nick-Ole Lehmann, Janosch Barho, Lennart Feddersen, Justus Jeß, Finn Pede, Steve Abdallah, Jugendwart Frank Jürgensen. Vorne (von links): Hannes Schmidt, Philipp Orlowski, Justus Kaack, Erdi Kaya, Tim Groß.

Die B-Jugendfußballer des Büdelsdorfer TSV haben den Kreispokal gewonnen. Im Endspiel bezwang der SH-Ligist den Verbandsligisten FC Fockbek mit 5:4. Auch die A-Junioren und die C-Junioren des BTSV stehen in den Finalspielen.

von
28. Juni 2014, 06:00 Uhr

Gleich drei Endspiele um den Kreispokal stehen am Wochenende im Jugendfußball auf dem Programm. Zwei Mal lautet die Paarung Eckernförder SV gegen Büdelsdorfer TSV. Sowohl bei den A-Junioren (Sonntag, 15 Uhr) als auch bei den C-Junioren (heute, 15 Uhr) treffen beide Teams aufeinander. Im Finale der D-Junioren empfängt der TuS Nortorf den FC Fockbek (heute, 15 Uhr).

Derweil ist die Entscheidung bei den B-Junioren gefallen. Das Duell des FC Fockbek gegen den Büdelsdorfer TSV war dabei an Dramatik kaum zu überbieten.

B-Junioren
FC Fockbek – Büdelsdorfer TSV 4:5 (2:1)

Zum vierten Mal in Folge geht der Kreispokal nach Büdelsdorf. Aber der BTSV hatte viel Mühe und schließlich auch das nötige Fortune auf seiner Seite. „Es war ein harter Kampf und am Ende auch etwas glücklich“, sagte Büdelsdorfs Co-Trainer Rolf Bannas, der in Vertretung von Bill Chaffe das Team betreute. Der gastgebende Verbandsligist begann wie die Feuerwehr. Durch Treffer von Kenneth Traulsen (8.) und Awet Kfle (15.) hieß es schnell 2:0 für den FC. BTSV-Stürmer Phillipp Orlowski brachte den Gästen mit seinem Anschlusstor nach einer halben Stunde das Selbstvertrauen zurück (29.). Unmittelbar nach der Pause wurde es turbulent. Zunächst brachten Tim Groß (41.) und Orlowski (43.) die Gäste binnen zwei Minuten in Front, ehe Kenneth Traulsen nur weitere drei Minuten später den 3:3 Ausgleich erzielte (46.). Per Handelfmeter ließ BTSV-Kapitän Justus Jeß sein Team erneut jubeln (56.). Torhüter Justus Kaack parierte dann einen Strafstoß auf den anderen Seite. Und als die Büdelsdorfer schon in Feierstimmung waren, riss Fockbeks Lewin Traulsen den BTSV in der Schlussminute kurzzeitig aus den Titelträumen. Auf eine Verlängerung aber hatte Phillipp Orlowski keine Lust. In der fünften Minute der Nachspielt schoss er den SH-Ligisten zum 5:4-Sieg und damit zum erneuten Pokaltriumph.

Tore: 1:0 Kenneth Traulsen (8.), 2:0 Awet Kfle (15.), 2:1 Phillipp (29.), 2:2 Tim Groß (41.), 2:3 Orlowski (43.), 3:3 K. Traulsen (46.), 3:4 Justus Jess (56./HE), 4:4 Lewin Traulsen (80.), 4:5 Orlowski (80.+5).

A-Junioren
Eckernförder SV – Büdelsdorfer TSV (So., 15 Uhr)

Der Vizemeister der Verbandsliga Nord empfängt den Vizemeister der Schleswig-Holstein-Liga. Die Favoritenrolle liegt ohne Frage beim Büdelsdorfer TSV, der ohne große Mühe in dieses Finale marschierte, während sich der ESV doch etwas schwerer tat. Besonders im Halbfinale mussten die Ostseestädter zittern, als sie das Elfmeterschießen benötigen um die SG Osterrönfeld/Rotenhof auszuschalten.

C-Junioren
Eckernförder SV – Büdelsdorfer TSV (heute, 15 Uhr)

Nach zwei verlorenen Endspielen ist die Sehnsucht der Büdelsdorfer nach einem Titel groß. „Ich hoffe einfach für meine Jungs, dass sie sich diesmal für ihre tolle Saison belohnen. Sie haben es einfach verdient“, sagt Trainer Carsten Gens. Sowohl im Finale um die Deutsche Futsal-Meisterschaft als auch im Landespokalfinale vor einer Woche zog der BTSV jeweils den Kürzeren. Nun soll es endlich klappen. Der Vierte der SH-Liga geht favorisiert in die Partie gegen den Ligakonkurrenten, obwohl die beiden Punktspiele jeweils einen Heimsieg brachten. Das Hinspiel ging mit 8:1 an den BTSV, das Rückrunden-Duell mit 3:1 an den ESV.

D-Junioren
TuS Nortorf – FC Fockbek (heute, 15 Uhr)

Auf Platz fünf beendete der FC Fockbek die Saison in der Verbandsliga Nord-Ost. Die Nortorfer, die in der Verbandsliga als SG Mittelholstein spielen, wurden Sechster. In der Punktrunde konnte jeweils das Auswärtsteam gewinnen. Fockbek siegte in Nortorf 2:1, die SG revanchierte sich mit einem 1:0 in Fockbek. Es dürfte ein offenes Spiel mit einem knappen Ausgang werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen