zur Navigation springen

Auwa Thiemann ist gestorben – die Anglerwelt trauert

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

August-Walter Thiemann ist am vergangenen Montag gestorben. Der unter dem Namen Auwa bekannt gewordene Angelprofi ist 63 Jahre alt geworden. Er erlag einer schweren Krankheit. Zuletzt lebte der gebürtige Westfale auf einem Hof in Bokelholm. Thiemann wurde mit seinem für den Fischfang leidenschaftlichen Charakter vor allem durch die Moderation der Fernsehsendungen „Fisch’n’Fun“ und „Das Angelduell“ bekannt. Außerdem arbeitete er als Autor und Anglercoach. In einem Nachruf der Fachzeitschrift „Blinker“ heißt es: „Er trug maßgeblich dazu bei, dass der Angelsport in Deutschland selbst für Nichtangler spannend dargestellt wurde.“ Die Anglerszene trauert. Im Internet haben Fans eine Erinnerungsseite auf Facebook angelegt, auf der hunderte Angler kondolieren.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Mai.2014 | 19:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert