Autor Nils Aulike liest Borchert

Nils  Aulike
Nils Aulike

23-28223279_23-59608425_1395919797.JPG von
16. November 2018, 12:34 Uhr

Der Verein „Kulturfleck“ aus Fleckeby lädt im Rahmen der Reihe „Lesart“ am Dienstag, 20.  November, zu einer Lesung ins Schloss Louisenlund ein: Ab 19.30 Uhr ist Nils Aulike im Gobelinzimmer zu Gast und liest Kurzprosa und Gedichte von Wolfgang Borchert (1921 bis 1947).

Gebeutelt von schweren Verletzungen und Infektionen während des Russlandfeldzuges, wusste Wolfgang Borchert, dass ihm nicht viel Zeit blieb. Und was ihm an spärlicher Zeit blieb, das investierte er in Theaterstücke, Gedichte und kurze Erzählungen, in lyrische Schilderungen einer verwüsteten Heimat, verwüsteter Städte und ebenso verwüsteter Menschen. Eindrücklich gelingt es Borchert, die Stimmung seiner Zeit in Texte zu bannen. „Borcherts Schrei galt den Toten, sein Zorn den Überlebenden“, so formulierte es Heinrich Böll über Borcherts Gesamtwerk, das in einem schmalen Band Platz findet. Mit der Lesung wird an einen der großen Autoren Deutschlands erinnert. Als Eintritt wird um eine Spende gebeten. Einlass ist um 19 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen