Sozialausschuss in Rendsburg : Auslastung der Kindergärten: Stadt strebt besseren Überblick an

shz_plus
<p>Jorge Herdt von Dataport und Marion Marx, stellvertretende Geschäftsführerin des Städteverbands Schleswig-Holstein, stellten das Portal vor.</p>

Jorge Herdt von Dataport und Marion Marx, stellvertretende Geschäftsführerin des Städteverbands Schleswig-Holstein, stellten das Portal vor.

Das „Kita-Portal SH“ soll Mitarbeiter, Eltern und Verwaltungen unterstützen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
29. August 2018, 19:22 Uhr

Rendsburg | Die Stadtverwaltung weiß nicht, ob im August jedes Kind einen Kita-Platz erhalten hat. Es ist weder bekannt, ob die Kindergärten ausgelastet sind, noch wie viele Mädchen und Jungen neu angemeldet wurden. ...

Rubsrdeng | Die tvSutwltarandeg weiß n,thci bo im utgsAu deejs Kdin neein zKtit-alPa rnaleeht a.ht sE sti dewre atknb,ne ob die Kgtiärreednn gelssetatau dsi,n cnoh wie veile häMdcne udn ugJnne une eeealdngtm erdu.nw Das tRhsaau zuntt niee Sfo,etwar imt dre ise lealin afu eid ehZanl rde veri htstcdnesiä atsKi uenzeifrg kn.an ieeDs dnis ollv tteuss.aglae

gouHffnn tsetz ied nruwVgtlae ni asd oa„K-ilttPra HS“ mi In:retnte po.waktls.raw.-hdwiet eerrtVert dse srnvbtStedadäe nud edr rmiFa Datpoart snletelt sie dme sazculhaoSusssi :vro rnleEt nnnekö eewecüsdAhlmnn g.bieenen tKaL-ieirte anrget Z-u dun sgbAane en.i nneW sich aell ieunEnngrchti ligeeiten,b nhtesett ein goneiltdälrsv kc.erÜblbi eDi Ngunztu sti onolksste dun slol ab 0220 lhitfcP redne.w pDotraat lucths ratibKieettr-iaM afu ucWnhs rvo Otr.

zur Startseite