Sozialausschuss in Rendsburg : Auslastung der Kindergärten: Stadt strebt besseren Überblick an

shz_plus
<p>Jorge Herdt von Dataport und Marion Marx, stellvertretende Geschäftsführerin des Städteverbands Schleswig-Holstein, stellten das Portal vor.</p>

Jorge Herdt von Dataport und Marion Marx, stellvertretende Geschäftsführerin des Städteverbands Schleswig-Holstein, stellten das Portal vor.

Das „Kita-Portal SH“ soll Mitarbeiter, Eltern und Verwaltungen unterstützen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
29. August 2018, 19:22 Uhr

Rendsburg | Die Stadtverwaltung weiß nicht, ob im August jedes Kind einen Kita-Platz erhalten hat. Es ist weder bekannt, ob die Kindergärten ausgelastet sind, noch wie viele Mädchen und Jungen neu angemeldet wurden. ...

eRubnrdgs | eiD Setdnvlwgaaurtt weiß hti,nc ob mi uutAsg sjdee iKnd eenni -taiKlaPzt rnheelat ha.t sE tis rewde tkbnn,ae bo die irntnKädgree utaetlsgaes ,sdin ocnh wei vleie cäneMdh udn ngJnue une tmegedlane .rndeuw aDs uashtaR tnzut neie Sow,rteaf itm der sei laneil afu dei nelZah dre ervi sättcehnisd iatKs rfuiengez .kann Diese sidn olvl eas.lgesattu

ffnogHun sttze dei larVunetgw in dsa -tlatriKa„Po SH“ im rt:netneI otwh-a.wl..awpridsket Veettrrre sde dStveesdatärbn dnu red Fmari aoptDart ntsltlee sei emd lcsssazushaiuSo rov: letrnE nnköen edwcelüsnhnAem gni.nbeee eieL-atirKt rnegat Zu- udn bgeAsna eni. nnWe ishc aell ehcngunrtiniE ,entgeiblie etttensh ein äiolsltgdrven blirÜe.kcb Die zuguNnt tis solneoskt dun olsl ab 2002 tlhficP e.ndrew traDpota lctshu tMtrbeKtiaeiai-r auf scnuhW rvo Ot.r

zur Startseite