Sozialausschuss in Rendsburg : Auslastung der Kindergärten: Stadt strebt besseren Überblick an

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von 29. August 2018, 19:22 Uhr

shz+ Logo
Jorge Herdt von Dataport und Marion Marx, stellvertretende Geschäftsführerin des Städteverbands Schleswig-Holstein, stellten das Portal vor.

Jorge Herdt von Dataport und Marion Marx, stellvertretende Geschäftsführerin des Städteverbands Schleswig-Holstein, stellten das Portal vor.

Das „Kita-Portal SH“ soll Mitarbeiter, Eltern und Verwaltungen unterstützen.

Rendsburg | Die Stadtverwaltung weiß nicht, ob im August jedes Kind einen Kita-Platz erhalten hat. Es ist weder bekannt, ob die Kindergärten ausgelastet sind, noch wie viele Mädchen und Jungen neu angemeldet wurden. Das Rathaus nutzt eine Software, mit der sie allei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen