Ehrungen : Ausgezeichnete Sportler

Die Talente Luan Ramm (von links), Sirka Müller-Thomsen, Ansgar Hermeler, Achraf Godje und Vincent Dubbeldam wurden vom KSV-Vorsitzenden Thomas Liebsch-Dörschner (2. von links) geehrt.
1 von 2
Die Talente Luan Ramm (von links), Sirka Müller-Thomsen, Ansgar Hermeler, Achraf Godje und Vincent Dubbeldam wurden vom KSV-Vorsitzenden Thomas Liebsch-Dörschner (2. von links) geehrt.

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde zeichnete erfolgreiche Sportler und Ehrenamtler aus.

shz.de von
27. Februar 2018, 16:00 Uhr

„Ehrungen – das ist, wenn die Gerechtigkeit ihren guten Tag hat“, sagte einst Konrad Adenauer. Und die Ausgezeichneten bei der Sportehrung des Kreises Rendsburg-Eckernförde – egal, ob verdiente Sportler oder Ehrenamtler – hatten einen guten Tag. Dabei standen nicht nur Fußballer und Handballer, sondern auch Kanuten, Leichtathleten, Sportschützen, Tänzer, Tischtennis-Cracks, Kampf- oder Radsportler im Fokus.

Für ihre sportlichen Leistungen wurden zum Beispiel die A-Junioren des Osterrönfelder TSV ausgezeichnet. Das Team von Henning Hardt und Dirk Dohrmann wurde im vergangenen Jahr Norddeutscher Meister im Futsal. Die SG Athletico Büdelsdorf stellte gleich vier Landesmeister. Leif Johannsen und Martin Schlüter wurden für ihre Leistungen im Duathlon, Mattes Lassen und Pascal Buck im Triathlon geehrt. Im zweiten Teil der Ehrung wurden insgesamt 18 Sportler vom Kreispräsidenten Lutz Clefsen und Thomas Liebsch-Dörschner, 1. Vorsitzende des Kreissportverbandes Rendsburg-Eckernförde, für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Rüdiger Müller ist seit 50 Jahren Pressewart des Rendsburger TSV. Doch das reichte dem Tausendsassa nicht. Müller war zudem Jugendwart, Trainer und mehr als 20 Jahre Stadionsprecher der Grün-Weißen. „Ich durfte in den 50 Jahren viele interessante Sportler kennenlernen. Ein Highlight war für mich auch meine Tätigkeit bei der Weltmeisterschaft 2006“, bilanzierte Müller, der während des Sommer-Märchens Volunteer war.

Ähnlich lange war auch Karl-Friedrich Schwark ehrenamtlich tätig. 1967 begann er sein Engagement in der Verbands- und Vereinsarbeit. Daneben war er bis 1997 mit insgesamt 3 000 geleiteten Spielen nationaler Spitzen-Schiedsrichter. Seit 2017 ist er nun Ehrenmitglied des Deutschen Handball Bundes und des Landessportverbandes sowie Ehrenvorsitzender im Kreishandballverband Rendsburg-Eckernförde.

Auch der Nachwuchs sollte nicht zu kurz kommen. Im dritten Teil der Ehrung wurden besondere Talente des Jahres ausgezeichnet und für ihren weiteren Werdegang finanziell unterstützt. Honoriert wurde der 2,03 Meter große Vincent Dubbeldam. Der 15-Jährige spielt seit 2016 für die Baltic Sea Lions in der U16-Basketball-Bundesliga und debütierte im vergangenen Jahr im Kader der Nationalmannschaft seiner Altersklasse. Ebenfalls ausgezeichnet wurde mit Luan Ramm ein 14-jähriger Tischtennisspieler des SV Fockbek. Luan nahm im vergangenen Jahr für Schleswig-Holstein am Talentcup, am Future-Cup und beim Grand Prix in Rinteln teil. „Ich bin seit über 25 Jahren im Tischtennis unterwegs und Luan gehört zu den Besten, die ich in diesem Alter jemals trainiert habe“, berichtete sein Trainer Veli Erdogan.

Am 10. März steht eine weitere Ehrung an. In der Halbzeitpause des „Charity-Games“ wird Jürgen Muhl, Sportchef und stellvertretender Chefredakteur des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z), die von den Lesern der Landeszeitung und Eckernförder Zeitung gewählten Thies Kochanski, Mandy Sörensen und Michael Clausen ehren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen