"Auf jedem Bild ein Mensch und eine Geschichte"

Auf dem roten Sofa: Larissa Strunowa-Lübke (vorne, Zweite von rechts) mit sechs ihrer Schülerinnen vor einigen der ausgestellten Arbeiten. Foto: Haller
Auf dem roten Sofa: Larissa Strunowa-Lübke (vorne, Zweite von rechts) mit sechs ihrer Schülerinnen vor einigen der ausgestellten Arbeiten. Foto: Haller

Avatar_shz von
22. Februar 2011, 08:19 Uhr

Rendsburg | Aus Skizzen werden Kompositionen in den Kursen von Larissa Strunowa-Lübke. Was acht ihrer Schülerinnen in den vergangenen Semestern bei der gebürtigen Russin im Fach Aktmalerei gelernt haben, ist in einer Ausstellung in den Wandelgängen der Volkshochschule zu bewundern.

Die rund 60 Bilder von acht Frauen "bereichern die VHS", freute sich deren Leiter Rainer Nordmann bei der Eröffnung. Viele Teilnehmer anderer Kurse würden auf sie aufmerksam. Komplimente machten sich auch die Künstlerin und ihre Geschlechtsgenossinnen gegenseitig: "Ihr bringt ganz viel in mein Leben", sagte Strunowa-Lübke, worauf die Frauen mit "Wir bedanken uns, dass wir dich haben", belegten, dass ihre Zusammenarbeit ein ständiges Geben und Nehmen ist.

Seit 2002 gibt die in Swerdlowsk geborene Künstlerin, die in Kaliningrad und Moskau studiert und auch in Polen gewirkt hat, Unterricht an der VHS in Rendsburg. Von Anfang an war Sabine Lück bei den Aktmalkursen dabei, weitere Frauen im Alter von 18 bis 60 Jahren schlossen sich an.

Die Kurse sind unterteilt. Je fünfmal wird nach lebendem Modell und eigener Phantasie gearbeitet. Bei Technik und Stil wird den Teilnehmerinnen freie Hand gelassen. Es entstehen Bilder in Tusche und Öl, Acryl- und Aquarellfarben. Die Frauen bestätigen, dass die Vorliebe für die Aktmalerei nicht zuletzt eine Beschäftigung mit sich selbst. Und das Ergebnis? "Auf jedem Bild ein Mensch und eine Geschichte", sagt Larissa Strunowa-Lübke.

Die Bilder von Brigitta Bandiko, Sabine Buschhaus, Insea Eggert, Diane Glücklich, Sabine Lück, Iris Menges, Heidi Seppelt und Ilse Sievers bleiben bis 10. April ausgestellt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen