Unfall : Auf dem Weg zur Norla umgekippt

asu_traktor (3)
Foto:
1 von 2

Aus ungeklärter Ursache kippte ein nagelneues Trecker-Gespann bei Jevenstedt von der Straße. Der Fahrer blieb unverletzt. Die tonnenschweren Geräte mussten per Kran geborgen werden.

shz.de von
03. September 2013, 17:28 Uhr

Der Trecker werde wohl nicht mehr auf der Norla ausgestellt, meinte Frank Schäpe, stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Jevenstedt. Aus ungeklärter Ursache kippte gestern Mittag ein Traktor mit leerem Gülleanhänger auf dem Weg zur Norla-Messe kurz hinter der Ortsausfahrt Jevenstedt auf gerader Strecke um. Dabei hatte der Anhänger die Krone eines großen Baumes einfach abgerissen. Dieser verkeilte sich dann in dem nagelneuen Gespann. Frank Schäpe war mit 14 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie einem Abschleppdienst aus Owschlag angerückt, um das tonnenschwere Gerät zu bergen. Die Itzehoer Chaussee musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen