zur Navigation springen

Terminkalender-Tipps : Auch das ist los am Wochenende

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Veranstaltungen am Rande der beiden großen Ereignisse laden ein. Haydns „Schöpfung“ wird in St. Marien aufgeführt. Das erste Sinfoniekonzert der Spielzeit findet im Stadttheater statt.

Freitag
Die Jubilarin fest im Blick haben die Teilnehmer des allwöchentlichen

Kanalspaziergangs,

der um 14.30 Uhr von der Nordseite der Eisenbahnhochbrücke aus unternommen wird.

Werke von Johannes Brahms, Béla Bartók und Ludwig van Beethoven erklingen im ersten

Sinfoniekonzert

der Spielzeit ab 19.30 Uhr im Stadttheater. Solist ist Amihaj Grosz, Bratsche; es dirigiert Christof Prick. Eine Einführung gibt es im Foyer um 19 Uhr.
Sonnabend
Zur

„Langen Nacht der Lichter“

wird im Rahmen der NordArt in die Carlshütte eingeladen. Geöffnet ist von 11 bis 24 Uhr, Musik und Catering sind ab 19 Uhr geplant. Um 14, 19 und 21 Uhr werden Führungen veranstaltet, für die um Anmeldungen unter der Telefonnummer 04331/354-695 gebeten wird. Um 22 Uhr vergeben Hans-Julius und Johanna Ahlmann die Publikumspreise und den Preis der Ausstellung 2013.

Kultur im Hinterhof

ist zum letzten Mal in dieser Saison an der Adresse Prinzessinstraße 13 zu genießen. Auf dem Gelände des von der Stiftung Spar- und Leih-Kasse Rendsburg sanierten Gebäudes liest Katinka Springborn ab 20 Uhr aus Stefan Zweigs „Brief einer Unbekannten“.

In der „Schauburg“ lässt Oskar Kaselowsky ab 11 Uhr seine Puppen tanzen. Das

Figurentheater Flip-Flap

führt in einem Sondergastspiel das Stück „Der kleine König feiert Geburtstag“ auf, in dem das Pferd Grete eine wichtige Rolle spielt.

Um 10.30 Uhr wird am Alten Rathaus zur

Führung

mit der Tourist-Information an geschichtsträchtige Schauplätze der Innenstadt aufgebrochen.

Die

T-Stube

im Stadtpark besteht seit 40 Jahren. Zum Jubiläum geben ab 22 Uhr (Einlass 21 Uhr) die Bands „Fuck Art, Lets Dance“ und „Schafe & Wölfe“ ein Konzert mit Elektro, Indie und Rock.
Sonntag
Im Festkonzert anlässlich des 40. Geburtstags des Förderkreises Kantatenchor ist ab 17 Uhr in St. Marien Joseph Haydns

„Schöpfung“

zu hören. Unter künstlerischer Leitung von Kantor Volker Linhardt wirken der Kantatenchor, die „capella vitalis berlin“ sowie die Gesangssolisten Ilse-Christine Otto, Kristina Fehrs, Achim Kleinlein und Yorck Felix Speer mit.

Im gleichnamigen Konzert mit dem Blockflötisten-Trio Zaffereno ist ab 17 Uhr in der Musikschule

„Unerhörtes und Unverschämtes“

zu hören. Karten gibt es im Vorverkauf im Musikmarkt und bei der Rendsburger Musikschule, Telefon 2 87 43.

Um 15 Uhr beginnt am Altstädter Markt der letzte Rundgang auf den

Spuren der NS-Zeit

mit Matthias Lauer vom Jüdischen Museum. In der Reihe

Kirche um fünf

singt um 17 Uhr der Seniorensingkreis Büdelsdorf in der Auferstehungskirche.

Das

Puppenspiel

„Die Gänsemagd“ nach den Brüdern Grimm wird um 11 Uhr in den Kammerspielen des Stadttheaters aufgeführt.

Eine Ausstellung mit neuen Arbeiten von

Frauke Gloyer

wird um 15 Uhr in der Galerie Müllers eröffnet.


zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2013 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen