zur Navigation springen

Autobahn 210 : Asphaltschaden nach Anhänger-Brand

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Straßenbelag bröckelte auf 30 Quadratmetern zwischen Bredenbek und dem Kreuz Rendsburg.

Verbrannter Asphalt auf der Autobahn 210: Das Feuer auf einem Kühlanhänger am Montag war so heiß, dass der Straßenbelag auf der rechten Spur zwischen Bredenbek und dem Kreuz Rendsburg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Laut Matthias Paraknewitz vom Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr in Rendsburg hat sich an der Stelle ein Absatz von drei bis fünf Zentimetern Tiefe gebildet. Bis Mittwochnachmittag waren Bauarbeiter damit beschäftigt, den Schaden zu beheben. Sie mussten 30 Quadratmeter Asphalt ausfräsen und neu einsetzen. Auch die Böschung neben der Fahrbahn war betroffen, dort musste der Boden ausgetauscht werden. Der Unfall am Montag hatte bis in den späten Abend für lange Staus gesorgt (wir berichteten).

zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2016 | 11:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen