„Arche Noah“: Biblische Erlebnisse auf vier Etagen

Willkommen bei Noah: Die Arche ist ab morgen im Kreishafen zu besichtigen. Tiere sind allerdings nicht an Bord.
Willkommen bei Noah: Die Arche ist ab morgen im Kreishafen zu besichtigen. Tiere sind allerdings nicht an Bord.

von
02. September 2013, 00:35 Uhr

Am Freitagabend machte die „Arche Noah“ im Kreishafen fest. Es ist keine optische Täuschung – das Schiff sieht tatsächlich so aus, wie man sich das Rettungsboot der Menschheit vor der großen Flut vorstellt. Allerdings kann es nicht aus eigener Kraft fahren, sondern wird geschleppt. Von Dienstag, dem 3. bis voraussichtlich 22. September können die Rendsburger dem ersten biblischen Erlebnispark anlässlich von E.ON Hanse-Cup, Hochbrücken-Jubiläum und NOK-Romantika ihre Aufwartung machen. Auf dem 70 Meter langen, 13 Meter hohen und zehn Meter breiten Schiff ist auf vier Etagen unter anderem Rotkäppchen anzutreffen, Szenen aus dem Alten und Neuen Testament können teilweise interaktiv nacherlebt werden. Ein Spielplatz für Kinder, eine Entdeckertour in Form eines Rätsels, ein Restaurant unter den Ästen des Baum des Lebens und ein großes Theater runden das Angebot ab.

Die Arche ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und bietet auch spezielle Gruppen- und Schul- Arrangements an.

Preise und Informationen unter

www.diearchenoah.com

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen