zur Navigation springen
Landeszeitung

18. August 2017 | 16:58 Uhr

Anwärter auf den Architektur-Oscar

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Käte-Ahlmann-Haus in Büdelsdorf ist nominiert für den Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten (BDA). Die Auszeichnung wird alle vier Jahre vom Landesverband Schleswig-Holstein vergeben. Ob sich das Gebäude an der Ecke Hollerstraße/Brückenstraße mit dem BDA-Preis 2015 schmücken kann, wird im Oktober bekanntgegeben.

33 Architekturbüros hatten insgesamt 56 Vorschläge eingereicht. Eine international besetzte Jury nahm davon zunächst 22 in die engere Wahl. Nach einer weiteren Runde waren noch zwölf Gebäude im Rennen, darunter der von dem Unternehmerehepaar Hans-Julius und Johanna Ahlmann grundsanierte und modernisierte frühere Büdelsdorfer Sparkassenturm. Sechs der zwölf ins Finale gekommenen Immobilien werden den BDA-Preis erhalten.

Das Käte-Ahlmann-Haus ist im September 2014 nach einjähriger Umbauzeit eingeweiht worden. Die Kosten lagen bei fast vier Millionen Euro. Markant ist die Ziegelfassade mit den kassettenartigen Fenstern. Einen großen Aufwand betrieben die Bauherren, um den Zugang und die Räumlichkeiten barrierefrei herzurichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen